Alle unter Wohnaccessoires verschlagworteten Beiträge

Gewinne den Kerzenhalter String von ferm living bei annablogie

Mit einem GIVE AWAY zu herbstlicher Tischdeko

Noch ist es warm, aber wer abends um 20:00 Uhr noch draußen sitzt, hat schnell das Gefühl, es wäre bereits 22:00 Uhr. Kein Wunder, es wird inzwischen schon früh dunkel. Und auch offiziell wurde der Herbst am vergangenen Donnerstag eingeläutet. Es wird also Zeit es sich gemütlich zu machen. Ich unterstütze euch dabei und verlose das perfekte Wohnaccessoire. Ihr könnt euch vielleicht erinnern, dass ich im Juli bei Schöner Wohnen zu Gast war. Bei diesem Bloggerevent ging es um den Launch des neuen Schöner Wohnen Online-Shops, der inzwischen mit wirklich schönen Möbeln und Wohnaccessoires zum Kaufrausch einlädt. Unter den FRIDAY 5 des Shops findet ihr übrigens auch meine fünf Lieblingsstücke. Ein besonderes Highlight für mich, habe ich mir doch schon als Teenie gewünscht, irgendwann mal für Schöner Wohnen zu arbeiten. Es gibt im Shop aber auch wirklich tolle Highlights! Das hat es nicht einfach gemacht, mich für nur fünf Produkte zu entscheiden. Folgende sind es geworden: Eine weitere absolute Shop-Schönheiten, die ebenfalls zu meinen Favoriten gehört, liegt gerade bei mir zuhause auf dem Esstisch, wartet aber auf euch: …

Brimnes Bett-annablogie

Schlafzimmer mit Wohlfühlfaktor

Kooperation. Erholsamer Schlaf wird, wie wir alle wissen, durch viele Faktoren beeinflusst: unter anderem natürlich von Bett und Matratze, aber auch durch die Gestaltung eures Schlafzimmers. Ich habe ein paar Tipps zusammengestellt, die euch helfen, den Wohlfühlfaktor in eurem Kuschelnest noch ein bisschen zu steigern. Bevor ich in meine eigene Wohnung gezogen bin, habe ich in einer insgesamt 32 Quadratmeter kleinen WG gelebt. In meinem kleinen WG-Zimmer hatte ich gerade mal circa 12 davon für alle meine Möbel zur Verfügung. Aus praktischen Gründen habe ich zu dieser Zeit Nacht für Nacht auf einem kleinen Schlafsofa genächtigt. Deshalb war es für mich auch ein absolutes Highlight, mir ein richtiges Bett inklusive einer vernünftigen Matratze zu kaufen. Der erste Schritt auf dem Weg zu besserem Schlaf  Tatsächlich habe ich meine Matratze bei IKEA gekauft. Zappzarapp, alles in einer Tour. Doch ich hatte auch eine Menge Glück beim Kauf, denn bei dem Mitarbeiter der Matratzen-Abteilung handelte es sich um einen ausgebildeten Physiotherapeuten. Die kompetente Beratung hat mir die Augen geöffnet, denn zum damaligen Zeitpunkt entsprach meine übliche Schlafposition einer absoluten Schonhaltung, denn beim Härtegrad meines …

Stadtbalkon einfach verschönern

Das Wetter hat uns im letzten Jahr Woche um Woche das Balkon-Feeling verhagelt. In diesem Jahr läuft es glücklicherweise besser, deshalb möchte ich euch noch mal meinen Balkon zeigen, wie er letztes Jahr ausgesehen hat. Mein kleiner Stadtbalkon: der perfekte Rückzugsort für laue Sommerabende. Schafft euch ein Zweitwohnzimmer im Grünen 2015 habe ich zum ersten Mal meinen eigenen Balkon nach Herzenslust herrichten können. Allerdings wollte ich es letztes Jahr etwas anders angehen. Deshalb habe ich mich neu orientiert und mir jede Menge Wohntextilien bei H&M Home bestellt. Darunter eine Tischdecke, Sitz- und Dekokissen, sowie den Teppich. Alles andere hatte ich schon – auch den großen Korb mit der Palme. Balkonwetter: Kauft wetterfeste Textilien! Es ist also im Grunde recht einfach, aus einem unscheinbaren Balkon eine kleine Sommer-Oase zu zaubern. Behandelt den Balkon einfach wie ein Zweitwohnzimmer im Grünen. Alles was im Wohnzimmer gut aussehen könnte, wird auch euren Balkon aufwerten. Aber Achtung: Scheint doch mal die Sonne, können einige Textilien sehr schnell ausbleichen. Mir ist das schon mit zwei Tischdecken passiert. Für das schönste Balkon-Feeling auch auf einem …

LOFT Handtücher von Moeve in Celadon-annablogie

So einfach stylt man ein Mini-Bad

Mit einem Bad in einer Mietwohnung kann man Glück haben, muss man aber nicht. Meine Wohnung hat insgesamt die perfekte Größe, hohe Decken und einen Balkon. Genau was ich wollte. Allerdings lässt die Aufteilung etwas zu wünschen übrig. Ein größeres Bad wäre wirklich schön. Aber ich zeige euch heute, dass man es sich auch auf engstem Raum schön machen. Vor einiger Zeit habe ich schon mal einen Bericht zu meinem Mini-Bad geschrieben. Anlass dafür war ein neuer Duschvorhang und verschiedene neue Bad-Accessoires. Denn wie ihr euch denken könnt, brauche ich nicht nur im Wohnbereich öfter mal Veränderung, sondern auch im Bad. Aber schon während des letzen Bad-Umstylings hat sich herausgestellt, dass ich beim Shopping etwas nicht bedacht hatte: die Größe des Badezimmers. Ich würde mal schätzen, es ist 2 Quadratmeter groß. So habe ich mir einen wild gemusterten Tropen-Vorhang gekauft und ihn mit dunkelgrauen Handtüchern sowie grünen und mintfarbenen Akzenten kombiniert. Sah toll aus. Keine Frage. Aber die großen Muster und die dunkeln Farben haben das gesamte Licht geschluckt, das durch mein kleines Badezimmer-Fenster fiel. Das war vor allem während des Duschens ein Nachteil. Frisch, …

scandinavian-interior-titelbild-annablogie

Give Away aus meinem Esszimmer

Ich habe meinen Esstisch um drei neue Mitbewohner erweitert. Das könnt ihr mit etwas Glück  auch. Zumindest um einen Mitbewohner, denn heute startet eine kleine Verlosung bei annablogie. Dazu aber am Ende des Artikels mehr. Erst möchte ich euch natürlich alle neuen Bewohner des Wohnwahnsinns vorstellen. Während die meisten von uns große Teppiche auf den Boden legen, habe ich mir einen für meinen Esstisch gekauft. Schon eine ganze Weile habe ich mit einem Mini-Format meines House Doctor-Teppichs im Schlafzimmer geliebäugelt, da stolpere ich in Hamburg, unterwegs mit Igor von Happy Interieur Blog und Ricarda von 23QM Stil, bei Human Empire über dieses bedruckte Schmuckstück. Ein absoluter Spontankauf, aber ich bin richtig happy! Der Teppich macht sich perfekt auf meinem Esstisch. In Kombination mit den weißen und den neuen schwarzen Stühlen sowie den ausgewählten Accessoires (Kerzen und Spiegel von Strauss Innovation, Pfeffer und Salz von Lambert, Bierfläschchen von Schädelbräu) ist ein wirklich harmonisches Zusammenspiel entstanden. Noch besser, als ich es mir vorgestellt habe. Ich finde meinen Esstisch schon lange zu dunkel und eine Tischdecke erschien mir irgendwie altbacken. Da …

Tischdekoration beim Schoener Wohnen-Workshop-annablogie

Mit Schöner Wohnen am gedeckten Tisch

Werbung | unbeauftragt. Es gibt tolle Neuigkeiten von Schöner Wohnen! Das Magazin eröffnet im August einen eigenen Online-Shop, in dem ihr – zappzarapp – direkt kaufen könnt, was euer Einrichtungsherz begehrt. Gemeinsam mit einigen anderen wohnverrückten Bloggern durfte ich am Donnerstag schon mal einen Blick auf die Testumgebung der Seite und hinter die Schöner Wohnen-Kulissen werfen.  Der Schöner Wohnen Online-Shop Schon beim Anblick der Hamburger Location wurde mir ein bisschen warm ums Herz. Apricot, Mint und jede Menge Gleichgesinnte bei Sonnenschein und Sektchen. Aber natürlich haben wir noch ein bisschen mehr erlebt, denn das Team vom Schöner Wohnen-Shop hat uns in ihre Pläne eingeweiht: Mitte August wird Schöner Wohnen einen Online-Shop launchen. Dort könnt ihr euch dann durch tolle Interieurs klicken und vom Fleck weg bestellen, was euch gefällt. Ich bin schon sehr gespannt. Tischdekoration à la Schöner Wohnen Nach der Präsentation dieser spannenden Neuigkeit war der Tag aber noch lange nicht zu Ende. Gemeinsam mit den Schöner Wohnen-Stylistin Wolfram und Anka, die uns mit Rat und Tat zur Seite standen, waren wir dazu eingeladen, drei …

Kleines Umstyling mit neuen Wohnaccessoires

Ob Kissen, Decken oder Teppiche – ich kann die Finger einfach nicht von neuen Wohntextilien lassen. Deshalb habe ich jetzt auch meinen riesigen bunten Perser in den Keller verbannt und damit nicht nur Platz für einen neuen Teppich, sondern auch Raum für ein neues Farbkonzept geschaffen. Neuer Wohnzimmer-Style für kleines Budget Ich träume ja schon seit einer Weile von einem Beni Ourain-Teppich und ein bisschen mehr Ethno-Style in meinem Wohnzimmer. Denn ein Beni Ourain-Stil wirkt im Gegensatz zu meinem traditionellen Perser viel heller und freundlicher. Allerdings wollte ich dafür nicht zu viel ausgeben, immerhin habe ich ja genug Teppiche und außerdem sollten auch noch ein paar weitere Kissen im Ethno-Style einziehen. Ich habe mich also für neue Kissen (39 Euro und 27 Euro) sowie ein Windlicht (16 Euro) von Westwing und eine günstige Teppich-Variante von H&M Home (148 Euro) und entschieden. Ich habe eine Weile auf die Westwing-Bestellung gewartet und hatte schon fast vergessen, was ich eigentlich bestellt hatte. Umso mehr habe ich mich dann aber über Ava und Gwen – Kissenhüllen aus der Coachella Chic-Kampagne im April – gefreut. Mein Freund wird Ava vermutlich nicht so mögen wie ich. Ava kratzt nämlich ein bisschen. Aber …

Mini-Smart Home — ich habe aufgerüstet

Smarte Lösungen im Wohnbereich werden immer beliebter. Und dabei geht es nicht nur um Vernetzung im Eigenheim. Vor allem kleine intelligente Gimmicks zum Nachrüsten können richtig Spaß machen. Ob man so etwas unbedingt braucht, sei mal dahingestellt. Ich habe jedenfalls aufgerüstet! Dimmbare LEDs, ein Wireless Speaker und eine smarte Fernbedienung für meine Sofa-Leuchte machen das Wohnzimmer jetzt zu meinem persönlichen Mini-Smart Home. Dabei ging es mir ehrlicherweise nicht unbedingt um Energieeffizienz, sondern eher um das Entertainment. Sound & Design fürs Wohnzimmer Mein Freund liegt mir schon seit einer Weile in den Ohren, dass sich bei mir in Sachen Klangqualität dringend etwas tun muss. Er selbst ist sehr hochwertig mit allem Drum und Dran ausgestattet. Davon bin ich meilenweit entfernt. Mit meinem neuen Libratone ZIPP MINI-Lautsprecher*, der mir großartigerweise von Roombeez für stylische Fotos zur Verfügung gestellt wurde, stehe ich für meine Verhältnisse aber gar nicht mehr so schlecht da: 360° FullRoom Sound, eine hohe Klangqualität, Touch Control, kabellos, eine Akkuleistung von sechs Stunden etc. Und da ich mir ja ungern Unschönes in die Wohnung stelle, bin ich zudem begeistert, dass sich das dänische Design des Speakers so gut in mein …

Möbel von Nina Mair

Immer auf der Suche nach neuem außergewöhnlichem Design und tollen Möbeln, habe ich Nina Mair entdeckt und bin hin und weg von ihren Möbeln und Wohnaccessoires. Warum? Seht selbst!  Entdeckt habe ich Nina Mair durch ein Bild ihrer Mashrabeya-Kommode in meinem Pinterest-Feed. Die Fronten der hölzernen Kommode sind coral-farben und mit einem zeitgenössischen Muster im Moiré Effekt gestaltet. So schön, dass ich sofort wissen wollte, wo ich so eine Kommode herbekomme. Dabei bin ich natürlich auf weitere Designstücke im Online-Shop der Tiroler Designerin gestoßen. Alle wunderschön und sehr außergewöhnlich. Die Mashrabeya-Kommode Der Name der Kommode wurde vom arabischen Begriff Maschrabiyya abgeleitet. Als Maschrabiyya bezeichnet man in der traditionellen islamischen Architektur dekorative Holzgitter, die als Fenstergitter oder Balkonverkleidungen in Wohnhäusern und Palästen zum Einsatz kamen. Das Funktionsprinzip dieses Architekturelementes wurde bei diesem Möbelstück übernommen. Dinge die hinter dem Gitter liegen werden erst beim Näherkommen sichtbar. Beistelltisch Cooper Cooper hat es mir auch sehr angetan! Das Tischchen ist traditionellen ägyptischen Kochsieben nachempfunden, die aus einem runden Holzrahmen und einer darin eingespannten Gitterstruktur bestehen. Die außergewöhnliche und filigran wirkende Tischplatte ist abnehm- und als …