Schlagwort-Archive: Wandgestaltung

Wandfarben: So bunt kann dunkel sein

Bereits auf der imm cologne 2017 wurde deutlich, dass dunkle Farben eine Renaissance feiern. Zu Beginn des Jahres noch nicht sonderlich überzeugt von diesem Wohntrend-Revial, freunde ich mich langsam mit den dunklen Tönen an und habe auch schon einige Favoriten.  Ich bin auf eure Meinung gespannt!

Wandfarben: von Napa bis Smaragdgrün

Die Wintersaison 17/18 hält ein breites Spektrum an dunklen Wandfarben für uns bereit. Wie bunt dunkle Farben sein können, zeige ich euch heute.

Warmes Dunkelrot

Starten möchte ich mit „Napa„. Das dunkle und sehr elegante Rot von Schöner Wohnen lässt mich sofort an ein schönes Glas Rotwein und ein Stück schwarze Schokolade auf meiner Couch denken. Die Farbe ist warm und strahlt hyggelige Behaglichkeit aus – ganz anders als ein knalliges Rot, das eher unruhig und laut wirkt. Die Farbe harmoniert toll mit Schwarz und natürlichen Materialien, aber auch Messing und Gold passen gut zu dem Rot.

Wandfarbe Napa von Schöner Wohnen
Wandfarbe Napa von Schöner Wohnen

Foto: Schöner Wohnen 

Wände in königlichem Purpur

BoConcept zeigt in seinem neuen Katalog ebenfalls Mut zur Farbe. Die schönen Wohnaccessoires wirken vor der Purpur-Wand edel und luxuriös. Kein Wunder, stand diese Farbe doch schon in der Antike für royale Macht. Eine Assoziation, die sich bis heute vorsetzt. Eine Farbe, die dieser sehr ähnlich sieht, findet ihr übrigens unter den Alpina „Feine Farben“: die „Farbe der Könige„.

Purpur als Wandfarbe für ein edles Ambiente
Purpur als Wandfarbe für ein edles Ambiente

Foto: boconcept

Dramatische: Wandfarbe Violett

Die Farbe Wild Blackberry von Heritage Dulux hat mich, wenn man es genau nimmt, zu diesem Beitrag inspiriert. Die intensive Farbe verleiht dem Raum einen extravaganten Charme, der mich sofort begeistert hat. Außergewöhnlich ist auch, dass nicht nur die Wand, sondern auch die Türen und Türrahmen in der gleichen Farbe gestrichen sind. In meiner Mietwohnung würde ich von so einer Idee die Finger lassen, aber es sieht schon toll aus oder?

Extravagant: Wild Berry von Heritage Dulux
Extravagant: Wild Berry von Heritage Dulux

Foto: Dulux

Edles Blau

Broste Copenhagen zeigt, wie elegant ein dunkles Blau in Kombination mit hellem Grau und Messing sein kann. Ich bin drauf und dran meine Mint-Wand im Wohnzimmer in dieser Farbe zu streichen und bin bei Kolorat auch schon fündig geworden: Die Farbe K/74-46-10-59/T kommt dieser hier sehr nahe. Hmmm, soll ich oder soll ich nicht?
Übrigens: Bei Broste Copenhagen findet ihr auch wunderschönes Geschirr. Auch dort solltet ihr euch mal umsehen. Vielleicht finden ihr dort noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk.

Keramik von Broste Copenhagen vor elegantem Blau
Keramik von Broste Copenhagen vor elegantem Blau

Foto: Broste Copenhagen

Kräftiges Grün für die Wand

Während ich eher ein Fan von Salbei- und Mintgrün bin, hat Emma Solveigsdotter ihre Wand in einem dunklen Smaragdgrün gestrichen. Ein tolle Wandfarbe und ein absoluter Eyecatcher, aber auch sehr mutig. Für mich wäre das nichts, aber vielleicht ja für euch? Auch eine Farbe, die dieser hier ähnelt, habe ich bei Kolorat gefunden: K/70-15-34-61/T.

Mutig: Smaragdgrün in der Küche
Mutig: Smaragdgrün in der Küche

Foto: Alvhem

Hier seht ihr noch mal alle Farben im Überblick. Welche ist euer Favorit oder sind die dunklen Wandfarben nichts für euch? 

Wandgestaltung: Bilder richtig platzieren

Wandgestaltung ist für viele kein einfaches Thema. Nicht nur die richtigen Motive müssen gefunden werden, sondern auch das Arrangement sollte stimmig sein. Höhe, Anordnung, Rahmen und Anzahl der Bilder spielen dabei wichtige Rollen.  Heute gebe ich euch fünf wichtige Tipps für eine gelungene Bildkomposition.

Möglicherweise entsteht hier der Eindruck, dass meine Bilder allesamt schief an der Wand hängen. Nein, nein! Mein Schlafzimmer ist asymmetrisch geschnitten, was das Fotografieren ziemlich erschwert.  Das soll hier also nicht weiter stören. Denkt sie euch einfach gerade, bevor ihr meine Tipps berücksichtigt:

1. Bilder in der richtigen Höhe aufhängen

Die Bildmitte eines Bildes sollte sich nach Möglichkeit immer auf Augenhöhe der Betrachter befinden.  Circa 1,60 Meter Höhe  ist hier eine ganz gute Kennziffer. Gegenüber einer Sitzgelegenheit wie einem Sofa oder Sessel auch gerne tiefer. Niemals aber zu hoch. das wirkt in den meisten Fällen deplatziert.  Leider ein häufiger Fehler. Probiert es mal aus, ihr werdet sofort merken, wie viel wohnlicher der Raum gleich wirkt.

2. Das Zusammenstellen von Bildgalerien

Auch um Gruppen zu arrangieren, gibt es Grundregeln: Geringe Bildabstände zwischen den unterschiedlichen Formaten und Rahmungen sorgen dafür, dass der Eindruck der Zusammengehörigkeit entsteht.
Die Berücksichtigung von imaginären Achsen, an denen die Rahmen ausgerichtet werden, helfen zudem Ruhe in die Collage zu bringen. Als Anhaltspunkt für die Gesamtgröße eines solchen Ensembles dienen Höhe und Breite der Möbel in der Nähe sowie Bezugspunkte im Raum wie Tür- oder Fensterrahmen. Auf dem unteren Bild haben mein Bett und der Spiegel den Rahmen für die Wandgestaltung gebildet.Umstyling des Schlafzimmers

3. Gegensätze erzeugen Spannung

Eine überraschende Wirkung erzielt man vor allem mit Gegensätzen: Der moderne Ikea-Alurahmen kann ein schöner Kontrast neben dem mit Gold verzierten Erbstück der Großeltern sein. Auch bei den Motiven sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur, den geringen und insgesamt einheitlichen Bildabstand beizubehalten und die Achsen zu berücksichtigen.

Natürlich und hyggelig

4. Nicht alles muss gerahmt sein

Wenn ihr es etwas kreativer angehen wollt, setzt nicht nur auf gerahmte Bilder. Auch Postkarten, Fotos oder andere Erinnerungsstücke lassen sich innerhalb der Galerie wunderbar in Szene setzen. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ich habe beispielsweise im Wohnzimmer ganz verschiedene Wohnaccessoires in meine Galerie integriert – darunter ein Geweih, ein Pflanzgitter und eine Feder. Mit solchen Dingen kann man auch sehr gut Unstimmigkeiten im Ensemble ausgleichen.

5. Lasst die Galerie wachsen

Eine gelungen Bildgalerie stellt man übrigens nicht mal eben schnell zusammen. So ein Ensemble wächst.  Bei mir hat es Monate gedauert, bis ich die passenden Motive zusammen hatte und es kommen immer noch neue hinzu. Stresst euch also nicht. Gut Ding will Weile haben.

Zur Inspiration habe ich ein neues Board bei Pinterest angelegt, wo ihr weitere tolle Inspirationen findet. Gepinnt habe ich dort verschiedene Kompositionen, die ich persönlich sehr gelungen finde.

Ich hoffe ich konnte mit diesem Artikel etwas Licht ins Dunkel bringen. Wo liegt eure größte Hürde beim Einrichten? Ist es auch die Wandgestaltung oder etwas anders? 

Fotos: Anna Steffi Winterhoff / annablogie

 

 

Verliebt in ixxi

Update. Ich habe mich verliebt. Erschreckend, wie schnell das ging … Da bin ich doch nur zu Recherchezwecken auf der Internetseite von ixxi gelandet und sofort hat es mich erwischt. Das Wandsystem und die Motive haben es mir angetan. Genau das Richtige für alle, die für ihre vier Wände etwas besonderes suchen!

ixxi - Studio Boot
Florale Motive für den Bohemian Style

ixxi ist ein flexibles und sehr dekoratives Wandsystem, welches man mit Hilfe von Verbindungskreuzen und Karten in jede beliebige Form bringen kann.

Wanddekoration für Individualisten

Man kann bei ixxi seine eigenen Bilder für Collagen oder Vergrößerungen hochladen oder auch unter den zahlreichen Motiven in der Bildgalerie wählen. Hier gibt es aber keine 0815-Vorlagen: Das Unternehmen arbeitet neben verschiedenen Museen auch mit Partnern wie Walt Disney zusammen.

Das Pixel-Schneewittchen und das minimalistische Porträt von Ariel  haben es mir besonders angetan. Dafür muss man natürlich den passenden Raum haben.
Aber ixxi hat nicht nur Mickey, Minnie, Ariel und Schneewittchen im Sortiment hat: Auch Star Wars-Fans finden hier die passende Wanddeko.

Wandinspiration für jeden Geschmack

Unter „Wie funktioniert es“ wird in vier Schritten gut verständlich erklärt, wie das Hochladen der Bilder funktioniert und was es bezüglich der Auflösung zu beachten gilt. Wer sich nicht entscheiden kann, die Seite bietet jede Menge Inspirationen. Ich konnte mich bisher noch nicht entscheiden.

ixxi Wandgestaltung

Der Preis des ixxis hängt dann von der Art des ixxis und der Anzahl der Karten ab. Je größer das ixxi, desto günstiger wird der durchschnittliche Preis per Karte. Ganz so günstig ist der Spaß allerdings nicht. Wer aber etwas mehr Individualität bevorzugt, als ein allgemein bekanntes schwedisches Möbelhaus zu bieten hat, muss schon etwas tiefer in die Tasche greifen.

IXXI NHM Feathers
Kunst, statt als Druck, als Pixel-Komposition

Bildquelle: ixxidesign.com
Update: 03.07.2017 | Erstveröffentlichung: 05.12.2012

Wie gefällt euch ixxi und welches Motiv ist euer Favorit? Seit ihr eher Ariel oder doch eher Prinzessin Lea?

In dieses Apartment ist der Sommer eingezogen

Im Winter macht man es sich gerne mit vielen Kissen, Decken und warmen Farben gemütlich. Im Sommer ist das Gegenteil der Fall: Wenn es warm wird, haben die meisten von uns Lust auf viel Weiß, kräftige Akzente und knallige Farben. Wie das im besten Fall aussehen kann, zeigt dieses spanische Traum-Apartment. Ein Projekt der Architekten Andrea Serboli, Margherita Serboli & Matteo Colombo.

Das Haus in dem sich das 97 Quadratmeter große Tyche-Apartment wurde circa 1900 in Barcelona erbaut und wurde als Ferienwohnung im Auftrag einer italienischen Familie komplett saniert. Entstanden ist ein freundliches Ambiente, das seine Besucher definitiv dazu einlädt, sich an heißen spanischen Nachmittagen ein schattiges Plätzchen auf dem Sofa zu suchen.

Wohnideen: Apartment in Spanien (Wohnbereich)
Der Wohnbereich

Den Ursprung erhalten

Um den Charme und den Charakter des alten Gebäudes zu erhalten, wurden die originalen Holzrahmen der Fenster, sowie das Gewölbe der Apartments erhalten. Aus dem gleichen Grund entschieden sich die Architekten auch bei der Sanierung des Bodens für einen traditionellen Bodenbelag in moderner Optik. Die Farben der hexagonalen Zementfliesen kontrastieren stark, sodass ein besonderer Effekt entsteht, der durch den hellen Rahmen aus weißen Fliesen noch verstärkt wird. Die Fliesen wirken wie ein Teppich aus geometrischen Formen.

Wohnideen: Apartment in Spanien (Essbereich)
Der Essbereich

Wie sich wohl an einem heißen Tag diese kalten Fliesen unter den Füßen anfühlen? Es muss herrlich sein!

Die Farben

Auch die Farben der Wände und Materialien sind konträr zueinander gehalten. Weiß, Apricot, sattes Grün und eisiges Blau wechseln sich mit hellen Holzelementen ab und dominieren den gesamten Wohnbereich, die Küche, den Flur und zwei der Schlafzimmer.

Wohnideen: Apartment in Spanien (Küche)
Die Küche
Schlafzimmer mit Akzenten in Apricot
Schlafzimmer 1
Wohnideen: Apartment in Spanien (Gästezimmer)
Schlafzimmer 2

Die Möbel

Auch in Sachen Möbel bleibt die Einrichtung des Apartments konsistent. In enger Ansprache mit ihren Auftraggebern entschieden sich die Planer für Stücke, passend zu den sommerlichen Farben der Innenausstattung. Darunter viele weiße Metallelemente, helles Grau und ein Möbel-Mix der folkloristischen Boho-Style mit skandinavischer Zurückhaltung und Mid Century Modern unter einem spanischen Dach vereint.

Sofa im Wohnbereich
Sofa in eisigem Blau
Esstisch
Skandinavisch: der Esstisch

Weitreichende Umbaumaßnahmen

Der besondere Schnitt des Apartments erforderte besondere Maßnahmen, denn die Familie wünschte sich neben dem Wohn- und Essbereich sowie einer Küche gleich drei Doppel-Schlafzimmer. Zu diesem Zweck mussten die Räume durch Wände separiert werden, um damit verschieden Areale zu schaffen.

Grundriss
Grundriss der Wohnung

Im hinteren Bereich des Apartments – mit dem Wohnbereich durch einen  langen Flur verbunden – befinden sich damit insgesamt drei Schlafzimmer plus einem Bad und einem großen Kleiderschrank. Im hintersten Schlafzimmer dominieren im Gegensatz zu den anderen Räumen Gelb, helles Holz und Weiß die Einrichtung und sorgen für ein sommerliches Ambiente zum Wohnträumen.

Wohnideen: Apartment in Spanien (Schlafzimmer)
Hinteres Schlafzimmer mit integriertem Bad

Fotos: Roberto Ruiz

Wie gefällt euch der sommerliche Look dieses spanischen Apartments. Ist das euer Geschmack oder doch nur etwas für ein Feriendomizil im Süden? Ich habe gerade richtig Sehnsucht nach meiner Pfirsich-Sorbet-Wandfarbe

Die Farbe Rosa — in meinem Schlafzimmer

Ich habe es getan. Schon wieder. Meine Schlafzimmerwand erstrahlt jetzt nicht mehr in einem Eisblau, sondern in Zartrosa. Denn selbst wenn man einiges über die Wirkung von Farben weiß, manchmal muss man es einfach selbst ausprobieren: Rosa auf Weiß.

schlafzimmerdeko_annablogie

Rose Quartz ist eine der Trendfarben 2016. Das ist allerdings nicht der Grund, warum ich mich für Rosa als neue Wandfarbe entschieden habe. Angesteckt hat mich im Antonia von craftifair schon im Januar. Sie hat auch eine rosa Wand. Und nachdem mir das Eisblau (das eigentlich Mint sein sollte) schon von Anfang an zu kühl war, hat sich der Wunsch nach einem wärmeren Pastellton immer weiter gefestigt. Rosa ist so freundlich, sanft und wirkt irgendwie beruhigend. Die Farbe steht außerdem für seelische und geistige Ausgewogenheit und Zufriedenheit. Von Farbtherapeuten wird sie sogar als besonders Schlaf fördernd eingestuft. Warme, erdige Brauntöne wirken hingegen sehr gemütlich und vermitteln ein Gefühl der Sicherheit. Perfekt, denn meine Fensterrahmen sind bräunlich rot. Ruhe und Sicherheit — vereint in meinem Schlafzimmer.

Meine Fensterrahmen und ich sind übrigens keine guten Freunde. Wirklich! Ich höre oft, wie toll und außergewöhnlich sie sind, aber sie erschweren mir das Einrichten. Das Blau zu diesen Rahmen: Katastrophe! Mit Rücksicht auf die Fenster habe ich diesmal eine sehr helle Abstufung des gleichen Rottons gewählt. Und voilá: Es passt. Und nicht nur diese Kombi harmoniert. Rosa funktioniert fantastisch mit Pflanzen. Die beiden Komplementärfarben erzeugen einen tollen Kontrast.

Falls ihr euch auch für die Wandfarbe Rosa entscheidet, seid bitte vorsichtig. Schaut euch am besten vorher einige Beispiele an und wählt mit Bedacht. Je nachdem, was ihr mit dem Rosa kombinieren wollt, kann das Rosa zu bläulich, aber auch zu gelblich ausfallen. Falls ihr Inspiration braucht, ich habe bei Pinterst fleißig gesammelt. Das vereinfacht euch die Recherche vielleicht.

kommoden-statt-schrank_annablogie

Nachfolgend seht ihr auch noch mal, was ich in den letzten zwei Jahren hier schon alles ausprobiert habe. Rückblickend gefällt mir nach wie vor das Apricot total gut. Welche Farbe ist euer Favorit?

 

Umstyling – neue Farbe im Schlafzimmer

Ich habe es getan! Endlich! Wochen und Monate habe ich mit mir gehadert, welche Wandfarbe es werden soll. Nun habe ich die Wand in einer Spontan-Aktion einfach in einem selbst gemischten Mint-Ton gestrichen.

Schlafzimmer-Umstyling in Mint
Schlafzimmer-Umstyling in Mint

Drei Stunden hat es gedauert: Regale abschrauben; Bett, Matratze und Teppiche in Sicherheit bringen; Farbe mischen; Wand ankleben; streichen! Schneller als ich dachte. Jetzt erstrahlt mein Schlafzimmer in einer neuen frischen Farbe. Ob es mir gefällt? Ich weiß es noch nicht. Ich muss noch ein paar mal drin/drüber schlafen. Anders ist es auf jeden Fall. Vor allem in Unterwäsche vor dem Spiegel! Mint macht nämlich sehr blass. Aber nicht etwa vornehm blass, eher unangenehm käsig. Ich habe mich total erschrocken und den Spiegel sofort an die weiße Wand gestellt …

Die neue Wandfarbe: Mint
Die neue Wandfarbe: Mint

Trotzdem, es hat was. Ich muss mich nur noch ein bisschen eingewöhnen. Das Schlafzimmer wirkt jetzt sehr kühl. In Kombination mit viel Weiß, Grau und Beige fast zu kühl. Ich werde wohl mit ein paar Accessoires wie Kissen, Decken und Bildern etwas Farbe in das Zimmer bringen müssen. Aber alles der Reihe nach.

Farbkonzept Schlafzimmer
Das neue Farbkonzept im Schlafzimmer

Ein Eyecatcher vor der kühlen Wand sind auf jeden Fall meine hübschen neuen Messing-Kraniche von Neofaktum. Sie schweben – fast schon ein bisschen majestätisch – an dünnen Nylon-Fäden über meinem Nachtischchen.

Auf den Regalen hat sich nur wenig getan. Ich habe etwas umgestylt, die Kakteen ausgetauscht und endlich mal wieder richtig abgestaubt. Das alleine macht schon eine Menge aus. Kennt ihr oder? Wie nach dem Fenster putzen: Plötzlich ist es viel heller …

Dekoration im Schlafzimmer
Dekoration im Schlafzimmer

Wie gefällt euch meine neue Wandfarbe? Habt ihr Tipps, welche Farben ich damit kombinieren könnte, um dem Raum mehr Wärme zu verleihen? Ich freue mich auf eure Ideen!

 Fotos: annablogie/Anna Steffi Winterhoff

April 2016: IKEA-Sneak-Peek

Ab April gibt es jede Menge neue Möbel und Wohnaccessoires im schwedischen Möbelhaus. Darunter viele Textilien, eine neue Sofa-Serie, Geschirr, ein wunderschönes Bett und einen richtig tollen Stuhl. In diesem Post zeige ich euch meine Favoriten:

VALLENTUNA Sofa von Ikea
VALLENTUNA Sofa von Ikea

Das erste Highlight: die Sofa-Serie VALLENTUNA — sehr flexibel und mit einer Vielzahl an Aufbewahrungsmöglichkeiten ausgestattet. Die einzelnen Elemente lassen sich zum Sitzen, Schlafen und Aufbewahren kombinieren. Es ist ganz einfach, die Elemente umzustellen und anzupassen, um so Lösungen in verschiedenen Größen und Formen zu finden, die zu jedem Wohnraum passen. Durch das Zusammenstellen unterschiedlicher Bezüge können zudem ganz individuelle Varianten entstehen.

VALLENTUNA Sofa von Ikea
VALLENTUNA Sofa in Grün

Es gibt die Serie in unterschiedlichen Farben, die alle untereinander kombinierbar sind.

Unter den neuen Textilien der April-Neuheiten befinden sich zahlreiche Teppichmodelle. Leider haben alle irgendeinen Akzent, der mir nicht gefällt. Zum Beispiel eine schwarz/weißer Teppich mit einer knallgrünen Borte. Manchmal verstehe ich die Designer nicht … Das folgende Modell, der BIRKET-Teppich, gefällt mir hingegen richtig gut und es gibt auch noch die passende Meterware, SVAVELPION in sanften Gelb- und Grautönen, dazu:

Auch neue Wanddeko haben die kreativen Schweden in Petto: Die Weltkarte MÖLLTORP (ca. 35 Euro) beispielsweise. MÖLLTORP ist eine Tafel, auf der man Urlaubsziele oder ähnliches eintragen kann. Super Sache finde ich!

Und jetzt kommt’s: IKEA hat neues Bettgestell! Ich finde es genial und würde meines am liebstes sofort gegen NESTTUN (119 Euro) austauschen. Dummerweise ist mein BRIMNES-Bett auch super schön und dazu noch super praktisch. Also lasse ich das mal schön. Aber vielleicht seid ihr ja gerade auf der Suche.

Absolut toll finde ich auch den neuen NORRARYD Stuhl! Der schwarze Holzstuhl ist schlicht und gut zu kombinieren. Er würde perfekt zu meinem Esstisch passen. Und bei einem Preis von 65 Euro könnten es zwei davon durchaus zu mir nach Hause schaffen.

NORRARYD Stuhl
NORRARYD Stuhl

Oder sie schaffen es an diese Neuheit: die ÖVRARYD Tischplatte aus Bambus. Die Tischplatte bietet Platz für vier Personen und lässt sich laut IKEA gut mit dem weißen BACKARYD Untergestell kombinieren. Gefällt mir richtig gut und würde mir auch für meine Wohnung gefallen. Für 139 Euro hätte man dann einen wirklich schönen Esstisch. Dazu der neue schwarze NORRARYD — perfekt und super stylisch!

Nun seid ihr dran: Was haltet ihr von den Neuheiten? Ist auch etwas für euch dabei?

Fotos: © Inter IKEA Systems B.V. 2016

Grüner kann es kaum werden

Nach Sichtung meines neusten Pinterest-Boards, bin ich überrascht. Überrascht über meine eigene – offensichtlich neue – Farbvorliebe: GRÜN! Denn alle Wände auf den Bildern dieses Boards sind grün! Verschiedene Nuancen, aber doch grün. Ich wusste bis dato gar nicht, dass sich da eine neue Lieblingsfarbphase anbahnt. Aber gut, als Wandfarbe ist Grün auch wirklich der Knaller:

Wandgestaltung vor grünem Grund / Foto Bergstadt für StiloRum
Wandgestaltung vor grünem Grund / Foto: Bergstadt für StiloRum

Grün beruhigt, ohne zu ermüden. Grün ist lebendig. Grün lässt sich überraschend gut kombinieren.
Ich hatte dieses Pintest-Board eigentlich angelegt, um verschiedene Farb-Inspirationen für mein Schlafzimmer zu sammeln. Ich wollte alles zusammentragen – von Apricot über Rot und Dunkelblau bis Grün. Offensichtlich steht mir aber gerade der Sinn ausschließlich nach dunklen Grüntönen. Was anderes habe ich gar nicht gepinnt. Und warum auch nicht! Die folgenden Beispiele illustrieren ganz gut, warum diese Farbe sich perfekt für die Wand eignet:

www.madogbolig.dk:indretning:sovevaerelse:genveje-til-et-afslappende-sovevaerelse
Grünes Schlafzimmer / http://www.madogbolig.dk
Grüne Wand im Flur / Foto: Sara Danielsson
Grüne Wand im Flur / Foto: Sara Danielsson

Auf den nächsten Bildern ist eine komplette Wohnung in Grün gehalten. Wände, Accessoires, die Küchenanrichte etc. Das ist sehr gewagt, mir persönlich zu viel, aber es sieht wirklich fantastisch aus:

Schlafzimmer / Foto: Jonas Ingerstedt
Schlafzimmer komplett in Grün gestylt / Foto: Jonas Ingerstedt

Auch bei H&M Home ist alles sehr sehr grün. Die Spring-Kollektion 2016 kommt mit grünen Bad-Accessoires, Dschungel-ähnlichen Textilien wie Bettwäsche und Handtücher sowie Fußmatten in allen möglichen Grün-Schattierungen daher. Ein paar dieser Bad-Accessoires begrünen sogar bereits mein Bad.

Wer nicht gleich sein komplettes Schlafzimmer umstreichen möchte, kann es wahlweise auch mit Bettwäsche versuchen. Diese hier finde ich einfach nur wunderschön und frage mich, ob sie nicht auch zu meiner Apricot-Wand passt … Was meint ihr?

MARC O'POLO ELVA MAKO-SATIN-BETTWÄSCHE Green
MARC O’POLO Bettwäsche Elva in Grün

Das wäre dann eine ähnliche Farbkombi wie bei Lisanne van de Kliff (nur umgekehrt). Ihr müsst übrigens auch unbedingt auf ihrem tollen Blog vorbeischauen! Sie ist so unfassbar schön eingerichtet!

Schlafzimmerstyling in Grün:Rosa von Lisanne van de Klift
Schlafzimmerstyling in Grün:Rosa von Lisanne van de Klift

Grün ist auch die Farbe der Hoffnung und deshalb hoffe ich, ich konnte euch inspirieren!

Die Pantone Trendfarben 2016

Die Trendfarben 2016 von Pantone sind gekürt. Ja, ihr habt richtig gehört, Pantone hat gleich zwei Farben gewählt: ROSE QUARTZ und SERENITY.

2015 war Marsala Pantone Farbe des Jahres. In diesem Jahr geht der Trend in eine ganz andere Richtung. Statt warmem Erdton hat Pantone pudriges Rosé und kühles Blau zu den neuen Trendfarben 2016 gekürt.

ROSE QUARTZ + SERENITY
Erstmalig teilen sich gleich zwei  Farben den Titel Farbe des Jahres. Die Entscheidung für die Farben des Jahres beruht auf den Untersuchungen des Farb-Institus Pantone, die sich von sozialwissenschaftlichen Erkenntnissen über Psychologie bis hin zu Mode- und Trendforschung erstrecken. Die Farbe des Jahres von Pantone gilt demzufolge branchenübergreifend als Richtwert für zukünftige Farbtrends.

Sophisticated-Pink-Bedroom-Decor
Foto: Armelle Habib

Ich bin noch nicht ganz sicher, wie mir die neuen Trendfarben von Pantone gefallen. Meistens muss ich mich ein kleines Weilchen an die Farben gewöhnen und spätestens im Sommer habe ich sie dann flächendeckend in meine Einrichtung integriert. So war es auf jeden Fall mit Marsala und  Kupfer Orange.

Die folgenden Fotos zeigen eindrucksvoll, wie sich die beiden Farben gekonnt stylen lassen und ich muss sagen, das gefällt mir gut. Vielleicht etwas kühl, aber wer große helle Räume hat, kann mit den beiden Pantone Farben ROSE QUARTZ und SERENITY sicher tolle Effekte erzielen. Mein Herz schlägt gerade mehr für GOLDOCKER, aber wie gesagt, das kann sich ändern …

Pantone 2016 Serenity
Foto: desiretoinspire.net
Tia-Borgsmidt-rose quartz
Foto: Nordic Design
copenhagen-living-room-rose-quartz
Foto: SF Girl by Bay
nordic-design-rose-quartz-pillow
Foto: Nordic Design

Wie gefallen euch die beiden neuen Pantone Farben des Jahres ROSE QUARTZ und SERENITY?

 

Die neue Trendfarbe 2016 — Goldocker

Die Farbe des Jahres 2015 hat es mir wirklich angetan. Ganz unbewusst habe ich sogar meine Schlafzimmerwand in einem Kupferorange-Ton gestrichen. Nun haben der Farbenhersteller Dulux und die Farbexperten des Global Aesthetic Center endlich verraten, welche Farbe die neue Trendfarbe 2016 ist. Darf ich vorstellen: GOLDOCKER!

Goldocker - Trendfarbe 2016

Schon auf der imm 2015 war abzusehen, dass die Farben gedeckter werden — viel dunkles Grün, satte Blauschattierungen und erdige Rottöne. Trotzdem überrascht mich die neue Trendfarbe. Und ich bin noch nicht sicher, wie ich diesen neuen Trend finde …

Mehr Farbtrends 2016

Neben der neuen Trendfarbe Goldocker und der zughörigen Farbpalette, haben die Experten aber noch vier weitere Farbtrends veröffentlicht:

Herkunft & Zukunft
Dieser Farbtrend setzt sich aus erdigen Rottönen und aus neutralen Beige-, Braun- und Ockertönen zusammen. Mit diesem Farbkonzept schafft ihr ein lebhaftes Ambiente. Aber was sagen die Männer dazu?

Wörter & Bilder
Ein eher kühler Trend, für die Zaghaften unter uns. Violett, Nude und zarte Grüntönen  dominieren. Mit diesen Farben macht man nicht viel falsch.

Licht & Dunkelheit
Ein toller Trend, aber eher etwas für Bewohner von geräumigen und lichtdurchfluteten Wohnungen. Oder was meint ihr?

Freiheit & Raster
Na, wer hätte es gedacht, dieser Trend gefällt mir am besten. Rot-, Rosa-, Gelb- und Blautöne kombiniert mit Schwarz wirken leicht, frisch und ein bisschen verspielt. Aber nicht zu verspielt.

Hmmm, ich muss sagen, Goldocker überzeugt mich als Wandfarbe noch nicht so recht, Wohnaccessoire in dieser Farbe könnten mir hingegen gut gefallen. Kissen zum Beispiel oder Kerzen. Die übrigen Farbtrends finde ich sehr ansprechend. Wobei einige eher etwas etwas für großzügige und helle Wohnungen sind. Licht & Dunkelheit finde ich beispielsweise wirklich inspirierend, aber meine eigenen vier Wänden in diesen Farben? Ich würde verrückt! Wie sieht es mit euch aus?

Mehr Inspiration findet ihr übrigens in der Trendbroschüre Colour Futures 2016.

Fotos: Dulux