DIY, wohnwahnsinn
Hinterlasse einen Kommentar

#newin: Umstyling mit der Wandfarbe „Pergament“

Wandfarbe Pergament von Schöner Wohnen im Wohnzimmer

Werbung | unbeauftragt. Schon lange geplant, endlich umgesetzt: Die dunkle Wandfarbe ist endlich ausgezogen und hat einem freundlichen und eleganten Naturton Platz gemacht, der nun Licht ins Dunkel bringt. Ich bin richtig happy und bereit für den Frühling! 

Auf meinen Fotos wirkt mein Wohnzimmer immer sehr hell. Tatsächlich muss ich da schon immer ordentlich mit Lightroom nachhelfen, denn das Zimmer ist insgesamt sehr dunkel und eine dunkle Wandfarbe, auch wenn es nur eine schmale Wand ist, schluckt zusätzlich Licht. Das hatte ich nicht so extrem erwartet und mir keine Sorgen gemacht, als ich das dunkle Blau für die kleine Wand ausgesucht habe. Aber ich wurde eines Besseren belehrt. Und jetzt, nachdem ich die Wand in einem hellen und edlen Ton gestrichen habe, wird noch deutlicher, wie viel Licht die schmale Wand tatsächlich geschluckt hat.

Eine neue Wandfarbe ist eingezogen

Schon vor ein paar Wochen bin ich um die Farbe „Pergament“ aus der Heritage-Kollektion von Schöner Wohnen herumgeschlichen, unsicher, ob sie es wirklich werden soll. Am Freitag bin ich dann nach der imm noch zum Baumarkt, um für ein anderes Projekt einzukaufen. Super spontan habe ich dort entschieden auch noch die Farbe mitzunehmen, um am Wochenende endlich die lang geplante Wohnzimmer-Neugestaltung in Angriff zu nehmen.  Seitdem freue ich mich jedesmal wie ein Honigkuchenpferd, wenn ich mein Wohnzimmer betrete. So hell war es hier lange nicht. Und das Beste: Alle meine Wohnaccessoires und die vielen unterschiedlichen Farben passen immer noch perfekt dazu.
Ich bin und bleibe ein Fan von kleinen Veränderungen mit großer Wirkung. Lediglich ein 2,5-Liter-Eimer Farbe war nötig, um meinem Wohnzimmer ein komplett neues Ambiente zu verleihen.

Wandfarbe Pergament von Schöner Wohnen im Wohnzimmer

Die dominierenden Farben sind jetzt aktuell Pergament, Taubenblau, Gelb, Grau und Grün – und ich liebe es!

Wohnzimmerfarben

Hier seht ihr noch mal die drei Phasen der Verwandlungen meines Wohnzimmers:

Alle drei Farben haben mir gefallen, aber im Nachhinein ist mit das Mint zu mädchenhaft und das Blau einfach zu dunkel für diesen Raum. Vermutlich fällt mir spätestens in einem dreiviertel Jahr ein weiterer Grund ein, um die Wand erneut zu streichen, aber wer weiß, ob ich dann überhaupt noch hier wohne  … und bis dahin ist ja auch noch das Schlafzimmer dran.

Ich kann euch nur raten, wenn ihr zweifelt, ob eine Farbe wirklich die richtige Entscheidung war, traut euch und streicht. Ich ärgere mich fast ein bisschen, dass ich so lange gewartet habe. Und am Ende ist sowas meist ruckzuck gemacht. Probiert es einfach aus. Aber Achtung: Das kann ein bisschen süchtig machen!

Wie gefällt euch meine neue Wandfarbe und streicht ihr auch regelmäßig eure vier Wände?

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in: DIY, wohnwahnsinn

von

Mein Name ist Anna. Ich liebe Mint, Apricot, DIY-Ideen, Design & Interior. Aus meiner 55 m² Altbauwohnung berichte ich von kreativem Wohnwahnsinn sowie von spannenden Projekten und Produkten. Ich freue mich, dass ihr hierher gefunden habt! Eure Anna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s