Hamburg - annablogie

Summ, summ: Roombeez schwärmen herum

Hamburg. Ist es zu glauben, dass ich es in 32 Jahren nicht ein einziges Mal in die schöne Hansestadt geschafft habe? Welch ein Glück also, dass ich es Dank eurem Einsatz und der Juryentscheidung zum Roombeez Blogger-Workshop in Hamburg  geschafft habe. 

Wie eine Verrückte habe ich mich gefreut, als ich erfahren habe, dass ich es mit der Hilfe eurer zahlreichen Stimmen zum Workshop nach Hamburg geschafft habe. Einfach Wahnsinn. Am 12. September war es dann endlich soweit. Ab nach Hamburg. Unglaublich, dass das jetzt schon wieder fast zwei Wochen her sein soll. Aber ich kann euch sagen: Es war toll! Austauschen. Netzwerken. Lernen. Drei Tage voller Inspiration!

Das Roombeez-Team hatte sich aber auch wirklich Mühe gegeben. Die Anreise war perfekt organisiert, ein tolles Designhotel war für uns gebucht und auch das Workshop-Programm ließ keine Wünsche offen und hat in einer Wahnsinns-Location über den Dächern Hamburgs stattgefunden. In der Sturmfreien Bude im Alstertower.

Roombeez Workshop - annablogieRoombeez Workshop - annablogieRoombeez Workshop - annablogie Roombeez Workshop - annablogie

In den liebevoll eingerichteten Seminar-Räumen voller kleiner DIY-Details ging es dann einen ganzen Tag lang um wichtiges Blogger-Handwerkszeug wie Fotografie, Medienrecht, Content Publishing, Marketing und SEO. Und auch für unser leibliches Wohl war gesorgt: Kleine Snacks, Zuckerzeug, Gegrilltes und das eine oder andere Gläschen Prosecco sorgten für gute Stimmung unter uns Blogger-Mädels. Kennenlernen durfte ich Anja von Raumkrönung, Sarah von Alles und Anderes, Emilia von Emilia und die Detektive, Denise von Frl. Ordnung, Filiz von A Little Fashion, Giovanna von Stadtblogozin, Kristina von Ich Designer, Verena von Hamburg von innen – schön und gut, Jules von Herz und Blut, Katharina von Flavour Magazin, Steffi von Decorize, Ronja von My Little Day, Jasmine von S’Bastelkistle und Lisa von Dekotopia. Einige Mädels kannte ich schon vorher aus der virtuellen Welt, andere waren mir noch völlig unbekannt. Jetzt glücklicherweise nicht mehr. Dieser Workshop war wirklich ein wahrer Raum für Talente.

Natürlich möchte ich euch auch ein Paar Einblicke in unser schönes Hotel gewähren. Untergebracht im Hamburger Stadtteil HafenCity durften wir im trendigen Designhotel 25hours Hotel hafencity nächtigen. Unsere Räumlichkeiten glichen eher Schiffskojen als herkömmlichen und oft lahmen Hotelzimmern. Statt Schreibtisch ein Schrankkoffer. Statt Schreibtischlampe ein Globus. Statt Papierkorb ein Wassereimer. Herrlich! Obwohl, ich zugeben muss, die wildgemusterte Tapete hat mir etwas Kopfzerbrechen bereitet.

Meine Hotelzimmer-Highlights waren, neben dem hübschen bereist erwähnten Globus, die Astra-Logos auf den Türen zur Dusche, der Matrosen-Pitbull direkt gegenüber der Toilette und das reichhaltige Frühstücksbuffet mit Mett und Zwiebeln. Der Knaller!

Und die Krönung des Wochenendes: Ein kleiner Abstecher mit Ronja von My Little Day zum Feingemacht Designmarkt in Hamburg-Altona. Dort habe ich mich in die Labels STIL-MIX, Vivilovely und Platte Anna verliebt und mich dort mit Taschen und Täschchen und Jutebeuteln eingedeckt. Ein rundum erfolgreiches Wochenende!

Und zum Abschluss noch ein kleiner Eindruck des ganzen Events von Seiten der Jury:

7 Kommentare zu “Summ, summ: Roombeez schwärmen herum”

  1. Was für ein schöne Rückblick. Und unglaublich, dass man einfach nicht müde wird, die Beiträge zu lesen ♥
    Was freue ich mich, dass wir uns bald schon wieder in Köln treffen!
    Liebe Grüsse,
    Denise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s