Alle unter Nachhaltigkeit verschlagworteten Beiträge

Craft Beer, Gin und Whiskey Set von Drink Syndikat

Kurz vor knapp: Weihnachtsgeschenke für eure Jungs

Es ist schon wieder kurz vor knapp! Habt ihr schon alle Weihnachtsgeschenke? Ich nicht. Vor allem mit der Ausbeute für meinen Freund bin ich unzufrieden, denn nach zwei Fehlbestellungen werde ich langsam nervös. Damit ihr von meiner Recherche auch etwas habt, zeige ich euch heute einige Fundstücke. Vielleicht findet ihr unter den Geschenkideen auch etwas für eure Jungs.  Cocktail-Set für Fans von Craftbeer, Gin & Whiskey Dieses Cocktail-Set beinhaltet die Zutaten und Rezepte für sechs großartige Drinks mit „Hopfen-Komponente“. Perfekt für alle Jungs, die nicht nur Craftbeer-Fan sind, sondern auch auf Gin & Whiskey stehen. Im Set findet ihr unter anderem HEILAND Doppelbockliqueur, Auchentoshan Three Wood Single Malt Whisky, N. Kröger Platinum Rum, Maker’s Mark Bourbon Whisky, Crew Republic Drunken Sailor Indian Pale Ale und Angostura Bitters. Bestellen kann man das Set beim Drink-Syndikat, die natürlich noch jede Menge andere ausgefalle Variationen im Sortiment haben. Aber ihr solltet nicht zu lange zögern: Viele Sets sind gerade ausverkauft. Weihnachten steht vor der Tür. Ein Set kostet übrigens circa 40 Euro. Bildquelle: Drink-Syndikat IXXI: So werden Star Wars Helden zum …

Flower Bouquet von Posy & Pot

Papierblumen für die Ewigkeit

Frische Schnittblumen haben in der Regel wenig mit Nachhaltigkeit zutun. Aber Schnittblumen aus Plastik? Indiskutabel! Ziemlich hässlich und auch in diesem Fall nichts für den gewissenhaften Umgang mit unseren Ressourcen. Wie wäre es hingegen mit einer Alternative aus Papier? Ich liebe frische Blumen – ob auf dem Esstisch, im Schlafzimmer oder zum Verschenken. Allerdings haben frische Schnittblumen nicht viel mit Nachhaltigkeit gemeinsam: Viel der hübschen Dekoblumen gelangen per Flugtransport nach Deutschland – vermehrt am Valentins- und Muttertag. Am Häufigsten werden frische Rosen eingeflogen. Über die Hälfte von ihnen stammt aus Kenia. An zweiter Stelle stehen frische Nelken aus Kolumbien. Aber auch Pflanzen aus den Niederlanden oder Deutschland sind oft wenig nachhaltig, denn die Anbauart ist entscheidend: Laut WWF benötigt der Anbau von Rosen aus Kenia weniger Energie als der von Rosen aus Europa, denn oft werden die Blumen hier in geheizten Gewächshäusern angepflanzt. Und dann ist da ja noch die Sache mit der Wasserverschwendung … Eine attraktive Alternative zu Schnittblumen Wie wäre es mit Blumen aus Papier? Sie sind nicht nur viel schöner als Blumen aus Plastik, sondern sind  außerdem zum …

Willowvane Mugs

Keramik: Cups, Mugs, Bowls & Plates

Töpferware klingt erstmal richtig schön altbacken. ABER: Das Kunsthandwerk feiert ein Comeback. Genau wie Makramee-Wandbehänge, Messingobjekte oder Kakteen erobern sie derzeit unsere Wohn- und Esszimmer zurück.  Keine Überraschung, sehnen wir uns doch alle nach ein bisschen hyggeligem Individualismus. Heute zeige ich euch, wie schön Keramik sein kann. 5 junge Labels mit einem Händchen für Keramik Aktuell widmen sich viele junge Design Studios wieder der traditionellen Handwerkskunst – darunter dem Töpfern. Keramik ist also wieder salonfähig. Heute möchte ich euch meine fünf Favoriten aus diesem Bereich vorstellen. Allesamt Experten für außergewöhnliche Keramikkunst. Mit viel kreativer Energie polieren sie das angestaubte Image des Kunsthandwerks wieder auf und machen es zum Must-Have in den Wohnzimmern von Interior-Fans. Das Wort Keramik stammt übrigens aus dem Altgriechischen: keramos (κέραμος) war die Bezeichnung für Tonminerale und die aus ihm durch Brennen hergestellten formbeständigen Erzeugnisse. Arrow + Sage Fotos: Arrow + Sage Anna Eaves ist die talentierte Designerin und Keramikkünstlerin hinter Arrow + Sage, ihrem Studio in Raleigh, North Carolina. Von dort stammt Anna auch und erlernte das Töpferhandwerk traditionell von ihrer Mutter.  Wahrscheinlich gar nicht so ungewöhnlich für die Region, denn North Carolina …

YOU Spülmittel

Putzen wird grüner

Werbung. Ressourcen schonen, umweltbewusst Handeln und der Verzicht auf tierische Produkte – alles Maßnahmen, die unserer Zukunft zu Gute kommen. Um ebenfalls etwas beizutragen, muss man nicht gleich Veganer werden oder gar auf sämtlichen Komfort verzichten, aber irgendwo muss man einen Anfang machen. Deshalb möchte ich euch heute YOU vorstellen. Vielleicht ein Produkt, um den ersten Schritt zu machen.

re:THINK – jeder hat Verantwortung

Werbung | unbeauftragt. Ein Bloggerevent zum Nachdenken: Unter diesem Arbeitstitel verbuche ich den re:THINK-Workshop in Hamburg, der von Otto in Zusammenarbeit mit den Bloggern von re:BLOG in der letzten Woche veranstaltet wurde. Und was ich von dort mitgenommen habe, möchte ich heute an euch weitergeben. Benny Adrion von Viva con Aqua brachte es während des Workshops auf den Punkt: „Nachhaltigkeit beginnt in unseren Köpfen und es kann nur funktionieren, wenn jeder von uns seinen Beitrag leistet.“ So sehe ich es auch. Egal wie.  Und so kommen wir auch schon zu meinem Beitrag, den ich leisten möchte: Ich bringe euch mit, was ich aus den Vorträgen von Rednern wie Nadine Schubert von Frau Schubert bloggt, dem Viva con Aqua-Gründer Benny Adrion und aus den Diskussionen rund um das Thema Nachhaltigkeit mitgenommen habe. Leben ohne Plastik Bloggerin Nadine Schubert hat bereits zu Beginn ihres Vortrags etwas klar gestellt: Leben komplett ohne Plastik, das funktioniert nicht. Dennoch, irgendwo müssen wir anfangen. Supermärkte wie Rewe machen es uns inzwischen zumindest einfach auf Plastiktüten zu verzichten: Dort gibt es nur noch Papiertüten. …

Es muss nicht immer alles neu sein

Wenn ich blogge, möchte ich inspirieren. Ich möchte aber nicht nur dazu inspirieren zu konsumieren und neue schicke Möbel und Wohnaccessoires zu shoppen. Es geht mir genauso darum euch zu zeigen, wie man durch Umstyling, Upcycling und mit alten Vintage-Schätzen seine vier Wände immer wieder neu erfinden kann. Ganz im Sinn der Nachhaltigkeit. Viele meiner Artikel laden dazu ein, es mir nachzutun und statt neue Möbel anzuschaffen, die alten einfach neu zu inszenieren. Das bringt nicht nur frischen Wind in die Wohnung, sondern schont auch euer Portemonnaie und – noch wichtiger – die Umwelt. Aber falls euch das Umstylen irgendwann doch nicht mehr reicht, könnten euch vielleicht meine anderen Vorschläge weiterhelfen. Dabei ist der erste Vorschlag vielleicht eher eine Geschäftsidee für Shop-Inhaber, denn inspiriert wurde die Idee von der Kleiderei, die inzwischen auch in Ehrenfeld einen „Laden“ eröffnet hat. Leihen statt kaufen Ob als Kleiderschrankerweiterung oder der Umwelt zu Liebe: In der Kleiderei kannst du für einen montalichen Festbetrag Kleider leihen, statt sie zu kaufen. Gegründet wurde die Kleiderei 2012 von Thekla Wilkening und Pola Fendel in Hamburg. Das …

Hygge in meiner Wohnung

Nachhaltig: Aus Altem etwas Neues schaffen

In der vergangenen Woche hat mich die Grippe erwischt. Gerade noch im Strudel aus Glitzer und Konfetti, lag aber nicht nur ich flach, sondern halb Köln. Gestern wäre mir dann fast die Decke auf den Kopf gefallen und ich musste etwas tun. Dank Improvisation habe ich nun eine Art Couchtisch-Modulsystem mit Nostalgie-Charme. Und das Beste: Ich leiste einen Betrag zur Nachhaltigkeit.  Seit über einer Woche vegetiere, huste und maule ich genervt auf meiner Couch vor mich hin. Gestern war dann der erste Tag, an dem ich irgendwie das Gefühl hatte, ich muss was tun. Nein falsch, ich hatte das Gefühl, ich kann endlich wieder was tun. Und schon seit Monaten wartet eine etwa 30 Jahre alte Apfelkiste darauf, von mir angestrichen und genutzt zu werden. Genau das richtige kleine Projekt für so einen Tag. Erinnerungsstücke integrieren & inszenieren Ursprünglich sollte das Erinnerungsstück aus meinem Elternhaus, dass wir vor knapp zwei Jahren verkauft haben, an die Wand, um mir als Regal zu dienen. Aber irgendwie wusste ich nicht so recht wohin ich es hängen soll. Und dann die Idee: Warum nicht mit der hübschen Kiste …

Ikea Sinnerlig Couchtisch

IKEA: August 2015 wird SINNERLIG gelauncht

Wie ihr wisst, war ich im Mai beim IKEA Democratic Design Day in Älmhult dabei und durfte die meisten der kommenden Kollektion bereits live sehen und anfassen. Schon in meinem Nachbericht über meinen Besuch in der IKEA Zentrale habe ich von der schönen Kollektion SINNERLIG geschwärmt. Nun ist es soweit: Die Kollektion wird im August 2015 gelauncht. Im Fokus der Kollektion SINNERLIG, die in Kooperation mit Designerin Ilse Crawford entstanden ist, stehen nachhaltige Materialien wie beispielsweise Kork und Seegras. Kork ist wasserabweisend, resistent gegen schnellen Zerfall und Kork kann vollständig recycelt werden. Damit lassen diese Möbel jede Menge Natürlichkeit in die vier Wände einziehen. Besonders gut gefällt mir an Kork, dass er sehr schnell die Körpertemperatur annimmt. Das macht ihn zu einem richtigen Handschmeichler. Außerdem ist das Material nachgiebig — Kratzer und Nässe können der Oberfläche nichts anhaben. Aber SINNERLIG hat noch mehr zu bieten als Möbel aus Kork: zum Beispiel Produkte aus Keramik, mundgeblasenem Glas, Bambus und Seegras. Sehr natürlich und sehr elegant. Perfekt für entspanntes Entschleunigen in ruhiger Atmosphäre. Insgesamt besteht die SINNERLIG Kollektion  aus mehr als 30 Produkten. Ich weiß nicht, wie …

NORNAES - annablogie

Schwedische Natürlichkeit für DIYies

In diesem April hat sich bei Ikea eine Menge getan. Nicht nur die spannende IKEA PS 2014 Kollektion ist seit diesem Monat erhältlich, sondern auch die brandneue NORNÄS Kollektion. Die sich farblich nach eigenem Gusto umgestalten lässt, was ich sehr cool finde. Klar. Rau. Natürlich. Diese drei Begriffe beschreiben die Eigenschaften der neuen Kollektion NORNÄS ziemlich treffend. Die Kollektion spiegelt das raue und natürliche Gefühl von Kiefernholz und die klaren Linien modernen skandinavischen Designs wieder. Der Designmanager der Kollektion, Marcus Engman, erklärt: „Mit NORNÄS sind wir wieder wirklich zu den Wurzeln von Ikea zurückgekehrt – diese Kollektion eröffnet der neuen Generation die Schönheit und Vielseitigkeit natürlichen Kiefernholzes.“ Das Ergebnis ist eine Kollektion, die viele Gestaltungssmöglichkeiten bietet, und das mit zeitlosen Stil, der mit ein wenig Pflege auch die nächsten Generationen erfreuen wird. Entwickelt wurde die neue Kollektion von den Geschwistern Marianne und Knut Hagberg − eine Kombination aus dem traditionellen Charme nordschwedischen Kiefernholzes mit zeitgenössischem Design. Möbel für ein langes Leben. Jedes Möbelstück wurde mit handwerklichen Besonderheiten wie abgeschrägten Kanten gestaltet und kann nach dem Kauf in Eigenregie zuhause mit Farben und Lasuren ganz individuell gestaltet werden. Also eine echt Sache für DIYies. Mir gefallen die neuen …