DIY Inspiration

Mein Wohnwahnsinn geht weiter

Wohnwahnsinn

Fünf Tage habe ich mit einer Mandelentzündung, vor mich hin vegetierend, im Bett verbracht. Draußen das schönste Wetter. Gut, wäre ich gesund gewesen, hätte ich im Büro konzentriert auf den Bildschirm gestarrt und nicht verträumt in den blauen Himmel. Sei es drum. Heute kann ich endlich mit Bestimmtheit sagen: Ich bin wieder fit. Und weil ich die letzten Tage so tatenlos war, war ich heute voller Tatendrang.

Mini-Home Office

Mini-Home OfficeIch habe mal wieder geräumt. Ich dachte meine Möglichkeiten wären erschöpft, doch ich hatte eine Eingebung. Und komischerweise hat sich alles wie von selbst zu einem Bild gefügt. Mein Mini-Home Office, das mir so unfertig vorgekommen ist, ist plötzlich genauso wie ich es mir gewünscht habe und auch andere meiner Lieblingsdinge kommen nun endlich zur Geltung. Beispielsweise mein grüner Flohmarkt-Spiegel. Daneben ein Mitbringels meiner Freundin aus Peru und ein Andenken aus einem Urlaub in Tunesien. Der Tag hat mir heute wirklich Freude gemacht. Ein nahezu perfekter Sonntag. Zumindest für meine Begriffe.

Wohnwahnsinn

Ich kann also nur alle ermutigen, die so beengt Leben wie ich und vielleicht nicht so viel verdienen, um sich die schönsten Design-Must Haves in die vier Wände zu holen. Man kann es sich auch ohne ein riesiges Fabrik-Loft voller Design-Lieblinge schön machen.

Was habt ihr heute gemacht? Hattet ihr einen schönen Sonntag?

11 comments on “Mein Wohnwahnsinn geht weiter

  1. ein traum….

    kuss
    blanca

  2. Wie machst du das bloß, dass es immer so ordentlich aussieht. Bitte bestätige mir, dass du vor dem Fotografieren alles in der Küche oder im Hausflur stapelst oder unters Bett schiebst… 😀 Bei uns zuhause hat sich über die Zeit so vieles angesammelt, dass es mich fast schon unglücklich macht, dass ich zu den Jägern und Sammlern – Sammler, das ist hier das (ungeliebte) Stichwort – gehöre. Ich bin noch immer auf dem (langen und scheinbar steinigen) Weg von der äußeren zur inneren Ordnung. Es geht voran. Langsam. Uffz.
    So erfreue ich mich weiter an deinen „cleanen“ Fotos und lasse mich davon inspirieren, Dinge freizugeben…
    Liebe Grüße

    • 😀 Erwischt!

      Ich mich sehr gut von Sachen trenne und sortiere zwischendurch rigoros aus. Gestern habe ich auch mal wieder ordentlich aussortiert. Zudem verstaue ich ALLES immer in meinen Regalboxen und weil ich nur wenig Platz habe, ist das auch nötig. Ich würde verrückt, wenn immer irgendwo was rumliegen würde. Aber wehe man schaut in besagte Boxen. Da herrscht das absolute Chaos. Und es gibt eine Ecke (hinter meiner Tür), die man nie auf meinen Fotos sieht. Da hängen Jacken, Taschen usw. Irgendwo muss das Zeug ja hin. Aber pssssst. 😉

      Liebste Grüße
      Anna

      • Hach, ein Stein fällt mir vom Herzen. Chaos in Boxen und hinter der Tür… DANKE!!! 😉

  3. Ich hatte einen tollen Sonntag, ging sportlich an meine Grenzen (und ein kleines Stück darüber hinaus) und las dann den Rest des Tages Zeitung! Somit hat sich nichts von allein aufgeräumt (oder geputzt) und der Schweinehund liegt immernoch in der Ecke und heult. 🙂

    • Ach, dafür ist der Sonntag doch da! Ich wollte auch noch lesen und häkeln. Das habe ich nicht geschafft. Alles geht eben nicht. 😉

  4. ich liebe deinen Nähmaschinen-Tisch ❤

  5. Pingback: Farbverliebt in Mint und Apricot | annablogie!

  6. Pingback: Endlich fertig: mein Mini-Home Office | annablogie!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: