Schlagwort-Archive: wohntrends

Label Love: Petite Friture – FRENCH CHIC

Heute gibt es endlich mal wieder Neuigkeiten aus meiner Rubrik Label Love. Ich möchte euch Petite Friture  vorstellen – französischer Interior-Chic mit Trend-Potential, entdeckt auf der imm cologne 2017.

In Kooperation mit jungen talentierten Designern präsentiert Petite Friture regelmäßig unkonventionelle und kreative Möbelstücke sowie Wohnaccessoires. Darunter beispielsweise die ungewönlichen Petstools, die definitiv nicht nur etwas fürs Kinderzimmer sind. Ob Lampe, Hocker, Textilien oder Dekoartikel, jedes Designerstück des Labels Petite Friture ist etwas besonders.

5 Designerstücke von Petite Friture

Petstool Daisy

Hocker von Petite Friture
Petstool Daisy

Entworfen von der Designerin Hanna Ernsting zeugt der Hocker „Daisy“ vom Humor des Labels.
„Daisy“ ist ein  kleiner Frosch, der sich sowohl als Hocker als auch als Eyecatcher schnell unverzichtbar macht und nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt, sondern auch meines. Das erste Mal habe ich den Hocker während der Kölner Passagen 2013 gesichtet und war schon da hin und weg von den niedlichen Petstools.

Pendelleuchte Vertigo

Pendant Lamp von Petit Friture
Vertigo Pendelleuchte

Die  Pendelleuchte „Vertigo“ verleiht einem Raum das gewisse Etwas. Sie hat etwas von einer filigranen Leuchtskulptur, die im Betrachter die Assoziation mit einem eleganten überdimensionalen Sonnenhut weckt, der sich langsam mit jedem Windzug dreht. Ein absolutes Highlight in jedem Zimmer.

Curiosity-Teller

Curiosity Teller
Curiosity-Teller

Beim ersten Anblick dieser Teller mit Hasenohren habe ich sofort an das Kaninchen aus „Alice im Wunderland“ gedacht.  Auch der Vergleich mit einer traditionellen Jagdtrophäe liegt nicht fern. Die weiße, emaillierte Keramik verleiht dem Teller mit dem Namen „Curiosity“ einen edlen und modernen Look, der zu allen Einrichtungsstilen und allen Wohnbereichen passt. Die Wandbefestigung ist übrigens im Lieferumfang enthalten. Mit diesen Teller zieht garantiert ein Hauch märchenhafte Fantasie bei dir ein.

Lampe-Kollektion Méditerranéa

Petite Friture: Lampe Mediterranea
Lampe Mediterranea

Für die Lampen-Kollektion „Méditerranéa“ hat sich Designer Duchaufour-Lawrance von der leicht im Wind flatternden Wäsche an den Fenstern und Balkonen im Mittelmeerraum inspirieren lassen. Dieses ein Meter lange Modell ist nur eine Ausführung der Kollektion aus gebürstetem Messing. Auf der imm im Januar hat mich diese Lampe angezogen wie die Motte das Licht. Leider mit fast 1.500 Euro nicht ganz meine Preisklasse … aber wirklich wunderschön!

Sofa Nubilo

Petit Friture Sofa
Nubilo-Sofa

Kissen-Wolke 7: Das von Constance Guisset entworfene Sofa „Nubilo“ ist mit einer Reihe runder Kissen ausgestattet und erinnert damit sehr an die Form einer kuscheligen Wolke. Die sieben Kissen in verschiedene Formen und Größen können in beliebiger Form auf dem Sofa verteilt werden und bleiben auch dort, denn sie werden mit Gummibändern und Druckknöpfen am Sofa fixiert. Dennoch lassen sie sich jederzeit nach Lust und Laune neu positionieren. Ein Sofa für die Träumer unter den Individualisten.

Das ist noch lange nicht alles, was das Label Petite Friture zu bieten hat. Textilien, Stühle, Kissen etc. Es lohnt sich, diese französischen Trendsetter im Auge zu behalten.

Petite Friture: Kollektion

Bilder: Petite Friture

Wie gefällt euch das Label Petite Friture? Zu abgedreht oder absolut trendverdächtig?

 

Esprit Home 2016: ES WIRD URBAN

Nicht regelmäßig, aber immer mal wieder berichte ich euch von aktuellen oder kommenden Esprit Home Kollektionen. Und wie ihr euch denken könnt, gibt es natürlich auch 2016 wieder vier neue Kollektionen — passend zu den vier Jahreszeiten.

Esprit Home 2016 Fusion Living - annablogie
Esprit Home 2016 / Fusion Living

Buenos Aires, Palma de Mallorca, Cape Town und Stockholm hießen die Esprit Kollektionen 2014. 2015 folgten Lakeside, Coastline, Desert und Woods.
2016 verfolgt Esprit Home ein neues Konzept: Fusion Living — ein Haus, sechs Menschen, vier Wohnungen.

Die Kollektionen
In diesen vier Wohnungen sind die Menschen nicht nur Nachbarn. Die Charaktere Marie und Desiree, Uno, Nadja und Sascha sowie Anna sind Freunde und haben sich einen Traum erfüllt. Sie wohnen gemeinsam in einem Haus, doch jeder in seiner eigenen Einrichtungswelt. Jede der Wohnungen steht für eine Esprit Kollektion:

Spring on the 4th floor

Esprit Home 2016 4th floor - annablogie
Esprit Home 2016 / 4th floor

Marie und Desiree sind Stadtkinder und haben sich ihr eigenes helles und lebendiges Wohnparadies mitten in der Stadt geschaffen. Blüten, Blätter, Streifen, Schwarz/Weiß-Dessins, organische Formen, klare Linien — im vierten Stock ist Kontrast Programm.

Summer on the 3rd floor

Esprit Home 2016 3rd floor - annablogie
Esprit Home 2016 / 3rd floor

Hier lebt Uno.  Sie liebt die Stadt. Aber sie liebt es auch, einfach die Augen zu schließen, sich treiben zu lassen. Verschanaufen auf dem Sofa. Hitzefrei zwischen wässrigem Türkis und Himmelblau.

Fall on the 2nd floor

Esprit Home 2016 2rd floor - annablogie
Esprit Home 2016 / 2nd floor

Nadja und Sascha sind Weltenbummler, haben Metropolen, Wüsten, und Kontinente bereist. Von all diesen Orten haben sie etwas mitgebracht. Hier trifft Ethno Kunst. Knalliges Pink und großzügige Muster dominieren. 

Winter on the 1st floor

Esprit Home 2016 1st floor - annablogie
Esprit Home 2016 / 1st floor

Anna mag es  gemütlich. Knisterndes Kaminfauer, während vor der Tür der Schnee glitzert. Mit Weinrot, Grau- und Naturtönen kombiniert mit Schwarz, Petrol und Violett strahlt Annas Wohnung Wärme und Behaglichkeit aus.

Noch gibt es zu allen Kollektionen detaillierte Produktbilder, deshalb kann ich noch nicht genau beurteilen, welche mein Favorit ist. Allerdings habe ich die Befürchtung, dass Anna aus dem 1st floor ( zufälligerweise wohne ich auch im 1. Stock) und ich nicht ganz den gleichen Geschmack haben. Bei Uno könnte ich mich hingegen sehr wohlfühlen und auf ihrer Couch mit einem leckeren Milchkaffee in den Tag starten. In welche Etage würdet ihr am liebsten ziehen?

Fotos: blume-pr.de/Esprit

imm cologne – Trendreport 2015

War das wieder aufregend! In der vergangenen Woche gab es während der Möbelmesse imm cologne die neusten internationalen Einrichtungstrends zu bestaunen. Wie immer völlige Reizüberflutung vom Feinsten! Und auch in diesem Jahr konnte ich mich kaum satt sehen. Die wichtigsten Neuerungen habe ich für euch zusammengestellt: Vintage-Gemütlichkeit, ausladende Sofas, die Farben Grün und Grau, Samt-Oberflächen und und und … 

imm 2015 annablogie

Es grünt so grün …

… in Mint, Meergrün, Apfelgrün, Olive, Jade oder Dunkelgrün: Ob Wandfarben, Polstermöbel, Schänke, Regale und Accessoires – alles auf der imm cologne leuchtet in unterschiedlichen Grün-Nuancen. Das vermittelt eine harmonische Atmosphäre und lässt sich wunderbar mit großzügigen Pflanzen kombinieren. Wie ihr wisst schwärme ich ja für Mint. Auch Olive gefällt mir ausgesprochen gut. Aber soviel Grün auf einmal? Daran muss ich mich gewöhnen. Aber kombiniert mit sanften Puder- und Erdtönen ein schöner neuer Trend.

Drahtige Zeiten auf der imm cologne

Wo man auf der imm cologne 2015 hinsieht: drahtige Metallobjekte. Ob als Obst- oder Papierkorb, Wandregal, Stuhl oder Kerzenhalter – Accessoires und Wohnobjekte aus feinen Metallstreben sind derzeit der Renner im Interiorbereich. Kein Wunder! Die Accessoires sehen einfach großartig aus. Ich bin schon lange ein großer Fan dieser hübschen Teile von Menu, ferm living oder house doctor. Ihr doch auch oder nicht?

Grau in Grau

Erst im November habe ich mir eine meiner Schlafzimmerwände dunkelgrau gestrichen und befürchtete der Ton wäre viel zu dunkel. Aber genau das scheint einer der neuesten Trends der imm cologne 2015 zu sein: Grau in Grau. Graue Wände, graue Möbel, graue Tische, graue Lampen. Schlichte Eleganz durchbrochen von Messing und Gold und Grünpflanzen. Schön anzuschauen ist dieser dunkle Trend in jedem Fall.

Zeitreise in eine neue Gemütlichkeit?

Ein bisschen wie bei Oma habe ich mich in vielen der High End-Wohnbereiche gefühlt, denn es geht zurück in die 50er und 60er. Neue Möbel und Accessoires sind inspiriert von den Formen und Farben dieser Zeit. Sessel aus dunklem Holz, gepolstert in kräftigen Tönen, dazu Couchtische mit dunkelbraun melierten Marmorplatten, viele Hängeleuchten und auch hier Messing und Gold – wohnen im Retro-Stil ist wieder angesagt. Ein bisschen wie in einem alten James Bond-Steifen. Über das Erscheinen von Roger Moore hätte ich mich am Stand von porada nicht gewundert.

Ganz wichtig 2015: große, weiche Samt-Sofas im Vintage Look, darauf möglichst viele Kissen und daneben kleine Schränkchen, Beistelltische, Poufs, Hocker und Kuschelteppiche. Es wird also gemütlich. Wohnungen sollen zu einem Ort der Entschleunigung werden und zum gemütlichen Miteinander einladen. Mich schrecken die Samtriesen etwas ab. Sie sehen zwar gemütlich aus, aber auch sie sind ein bisschen omalike. Auf Holzbeinen im skandinavischen Retro-Look finde ich die Samtoptik wiederum sehr schön. Dank des filigranen Aufbaus wird man nicht völlig erschlagen.

Indoor Gardening auf der imm cologne

Ein Garten in den eigenen vier Wänden: Dieser Trend erfreut sich immer größerer Beliebtheit und macht es möglich, auch auf kleinstem Raum Pflanzen so zu arrangieren, dass sie sich wie natürlich in das Gesamtgefüge der Wohnung integrieren. Ob ein Urban Jungle im Wohnzimmer oder ein Kräuterbeet in der Küche: Indoor Gardening ist ein Trend für die Seele.

Fotos: annablogie/Anna Steffi Winterhoff

Die Tage zeige ich euch dann bestimmt noch einige weitere persönliche Highlights der imm cologne. Aber jetzt möchte ich erstmal wissen, wie euch die Trends gefallen? Ist etwas für euch dabei?

silver side of life

Silber. Der Klassiker. Ich bin inzwischen fest davon überzeugt, dass nach dem großen Gold- und Kupferwahn sehr bald wieder Silber aufgetischt wird. Es gibt jede Menge Indizien dafür, was mich sehr freut. Silber ist klassisch und angenehm kühl. Kombiniert mit hellem Holz und starken Farbakzenten entsteht ein wundervoller Mix, der nicht so schnell aus der Mode kommt.

lamps silver

Beobachtet man aufmerksam die Trends im Bereich Interior, bemerkt man, dass immer mehr Wohnaccessoires in Silber auf Interior-Aufnahmen in den Vordergrund rücken. Noch dominieren Gold und Kupfer, aber Silber wird präsenter. Man muss nur genau hinschauen. Und wen wundert es? Silber passt genauso gut zum Scandinavian Design wie auch zum Bohemien-Style. Wenn ich mir vorstelle, ich lege in meiner neuen Wohnung den riesigen Perserteppich aus — kombiniert mit weißen Möbeln und hellem Holz — dann passt dazu perfekt: SILBER. In weiser Voraussicht habe ich bei Pinterest auch schon ein „silver“-Board angelegt und was ich bis jetzt gesammelt habe, macht Lust auf mehr. Ich bin sehr gespannt, ob ich recht behalte. So schön Kupfer auch ist, langsam kann ich es wirklich nicht mehr sehen.

jojotastic silverDIY Blumentopf - annablogie kollektstore silver west elm silver

Wie sieht es bei euch aus? Noch im Kupferwahn oder schon Lust auf Wohnaccessoires in klassischem Silber wie diese?

Fotos via Pinterest