Schlagwort-Archive: wohnen

45 m² russischer Wohnwahnsinn

45 m² sind wahrlich nicht viel Raum für kreative Inneneinrichtung, aber auch kein Hindernis. Genau das beweisen die Designer des russischen Architekturbüros  INT2 Architecture.

INT2architecture - annablogie

Viele intelligente Stauraummöglichkeiten, clever eingesetzte Raumteiler, schöne Wohntextilien und mutige Tapeten machen diese Wohnung zu einem wirklichen Interiortraum. Ein gelungenes Beispiel für alle, die sich mit weniger als 50 m² begnügen müssen und glauben alleine die Quadratmeterzahl wäre der Schlüssel zum Wohnglück. Denn das ist absoluter Unsinn. Naaaaaaaatürlich ist es nicht einfach in einer kleinen Wohnung mit nur wenig Stauraum Ordnung zu halten. Aber es geht. Ich weiß es aus eigener Erfahrung. Schaut euch am besten selbst an, was die Designer von  INT2 Architecture gezaubert haben. Ich würde sofort einziehen. 45 m² hin oder her! Und so viel Mint. Einfach schön.

INT2architecture - annablogieINT2architecture - annablogieINT2architecture - annablogie

Neben der optimalen Raumausnutzung gefällt mir der Schlafbereich sehr gut. Während meiner Studienzeit in Siegen hatte ich eine 1-Raum-Wohnung ähnlicher Größenordnung und hatte mein Bett ebenfalls auf einem Palettenpodest in einer Nische hinter Vorhängen versteckt. Genauso wie hier. Man fühlt sich dahinter so sicher und gehäutet. Ich kann es nur empfehlen.

INT2architecture - annablogie
INT2architecture - annablogie INT2architecture - annablogie INT2architecture - annablogie INT2architecture - annablogie
INT2architecture - annablogie INT2architecture - annablogie INT2architecture - annablogie

designed by: INT2 Architecture via Behance

Was sagt ihr zu diesen unglaublich gut genutzen 45 m² Wohntraum? Das Kreuzworträtsel im Bad hat es mir neben dem Schlafbereich so richtig angetan.

Räume immer wieder neu erfinden

Die eigenen vier Wände immer wieder neu zu erfinden muss gar nicht teuer sein. Oft reichen die eigene Kreativität und ein paar ausgewählte neue Wohnaccessoires und euer Zuhause wirkt wie neu.

Die neue Leseecke
Die neue Lese-Ecke

Bis vor Kurzem stand auf diesem Platz noch ein Kühlschrank. Inzwischen ist aber aus der unschönen Kühlschrank-Ecke eine gemütliche Lese-Ecke geworden. Von langer Hand geplant, war es doch wieder eine Spontan-Aktion mit dem, was ich hier so finden konnte.

Leider habe ich keine Voher-/Nachherbilder gemacht, doch glaubt es mir, dieser Bereich hat eine wahnsinnige Verwandlung durchgemacht. Ich bin ziemlich froh, dass ich das Projekt endlich angepackt habe und jetzt Samstagsmorgens dort gemütlich meinen Milchkaffee genießen kann. Das Schaffell ist übrigens das einzige neue Teil in der Ecke und im DEPOT-Onlineshop gerade reduziert. Alles andere habe ich aus der Wohnung zusammengeklaubt. Jetzt fehlt nur ein gemütlicher Kuschelteppich oder ein zweites Schaffell für die Füße.

Leseecke von rechts
Lese-Ecke von rechts

Mein Tipp: Kauft nicht immer alles gleich neu! Etwas anders kombiniert, mit ein paar neuen Wohnaccessoires wie Kerzen, Vasen, Bildern oder (wie in meinem Fall) einem Schaffell aufgewertet, sieht alles gleich ganz anders aus. Apropos anders: Ich habe außerdem endlich mein kleines Geweih, dass ihr von vielen Bildern kennt, weiß lackiert:

Frisch lackiertes GeweihDas stand schon sehr lange auf der To-Do-Liste. Pfingsten bin ich dann endlich dazu gekommen. Seitdem ziert es die Wand als Halterung für meine Glühbirnenkette. Aber die kennt ihr ja auch schon. Auch hier habe ich nicht viel gemacht, außer dem Geweih einen weißen Anstrich zu verleihen. Und voilá: ein neuer Hingucker!

Auch der bereits erwähnte Kühlschrank hat seinen Lack abbekommen. Tafellack genaugenommen!

Nun erstrahlt er in neuem matten Tafelfarben-Glanz und erinnert mich täglich daran, dass ich viel zu wenig trinke. Es waren allerdings drei Schichten Tafelfarbe nötig, um den Kühlschrank zur Tafel zu machen. Und auch jetzt ist der Anstrich noch etwas fleckig. Aber ihr kennt mich ja: Ich habe ohne großes Nachdenken mal wieder einfach los gelegt. Nichts desto trotz, die Veränderung ist enorm und ich bin sehr zufrieden!

Und seht ihr die Mini-Ananas? Perfekt zur Aufbewahrung von Zucker. Jaha! Ich habe sie bei Strauss Innovation entdeckt. Alleine so eine 3-Euro-Kleinigkeit kann schon so glücklich machen. Es muss nicht immer das neue Sofa sein. Obwohl ich gerne ein neues hätte …

©Fotos: annablogie / Anna Steffi Winterhoff

Ihr seht, es hat sich in den letzten Wochen einiges getan. Mir war das selbst gar nicht bewusst. Erst als ich nach und nach das Bildmaterial der letzten Wochen gesichtet habe. Ausgegeben habe ich dafür so gut wie nichts. Trotzdem ist alles irgendwie neu …

Was ist euer Trick, wenn ihr mal wieder einen „Ich will alles neu-Anfall“ bekommt?

Neue Trendfarben und Mut zur Farbe beweisen

Erst zum zweiten Mal in meinem Leben bin ich in Berlin. Beim ersten Mal waren es -15 Grad und es hat geschneit. Wie verrückt! Gesehen habe ich wenig, außer der hübschen Altbauwohnung meiner Freundin Jenny. Auch diesmal habe ich noch nicht mehr gesehen als die Innenausstattung einer Altbauwohnung, aber trotzdem ist diesmal alles anders.

Hüterin der Freiheit - Alpina
Hüterin der Freiheit von Alpina

Zum einen sind es draußen 30 Grad und zum anderen gehört diese Wohnung nicht meiner Freundin Jenny. Sie wurde von Alpina angemietet, um uns die neue Trendfarben-Kollektion im passenden Rahmen zu präsentieren. Ich muss sagen: Das ist gelungen! Jeder Raum war in einer anderen Trendfarbe gestrichen. Und nicht nur eine Wand, sondern gleich alle Wände. Überraschend schön! Gerade die Farbe „Alpina – Hüterin der Freiheit“ gefällt mir ausgesprochen gut. Mich juckt es schon wieder in den Finger …

Hüterin der Freiheit - Alpina
Hüterin der Freiheit von Alpina
Alpina - neue Kollektion
Leiser Moment von Alpina

Jede einzelne Farbe ist für ein ganzes Einrichtungskonzept entwickelt worden und soll in Einbeziehung mit dem gesamten Raum-Interior wirken. Ein schönes Konzept, wenn auch schwer umsetzbar, denn ich kann mir ja leider nicht die komplette Wohnung neu einrichten, nur, weil sie nicht zur Wandfarbe passt. Obwohl … wenn man so einen kleinen Wohnknall hat wie ich, ist das gar nicht so abwegig.

Alpina - neue Kollektion
Nebel im November von Alpina

Mir gefällt die Kollektion jedenfalls sehr gut und wenn ich es das nächste Mal in Kopf bekomme, weiß ich schon, wo ich die richtige Farbe finde.

Wie gefallen euch die Farben und die Idee tatsächlich ganze Räume in einer Farbe zu streichen. Würdet ihr euch trauen und Mut zur Farbe beweisen?

©Fotos: annablogie / Anna Steffi Winterhoff

Balkonien: Kommt ihr mit in mein Mini-Paradies?

Es ist endlich soweit! Zeit mit einem schönen Glas Wein die lauen Abende auf dem Balkon zu genießen. In meinem Fall hat das aber nicht nur etwas mit dem Wetter zutun. Nein, er ist endlich fertig, mein kleiner Stadtbalkon. Kommt ihr mit mir raus?

Es ist noch nicht alles perfekt, was daran liegt, dass ich nicht genau wusste, was ich will und auch nicht alles neu kaufen möchte. Ich hätte gerne andere Stühle, aber wozu neue kaufen, ich habe ja welche. Ich hätte gerne eine weiße Hausfassade, aber ich glaube mein Vermieter sieht das anders. Der Balkon-Boden gefällt mir nicht, aber der Balkon ist schräg. Wer schneidet mir die Platten zurecht? Aber ich habe das Beste daraus gemacht und fühle mich sehr wohl auf meinem Balkönchen.

Ein paar meiner Balkon-Accessoires habe ich von meiner lieben Vormieterin und Freundin Kerstin übernommen. Beispielsweise die Metall- und Hängekörbe am Geländer. Die Tischdecke, die Stühle und das Pflanzgefäß habe ich schon länger. Alles Mitbringsel vom Schweden.

Blumenpracht soviel der Platz hergibt

Balkon Blumendetail - annablogie

Und wie man unschwer erkennen kann, sind nicht nur die oben erwähnten Wohnaccessoires von IKEA. Ich hatte noch zwei Gutscheine und habe am Samstag einen kleinen Ausflug in den gelb/blauen Cube gemacht. Von meinem Ausflug habe ich das Pflanzenregal, diverse Übertöpfe, Hortensie, Lavendel, die Tomate und den Outdoor-Teppich mitgebracht. Und ich bin so froh, dass ich diesen Teppich gekauft habe. Der macht echt was her und verdeckt viel von dem hässliche Boden.

Die Küchenkräuter sind schon im Winter bei mir eingezogen. Leider haben sie den Klimawechsel von drinnen nach draußen noch nicht verkraftet. Ich hoffe sie erholen sich noch.

Herrliche Aussicht

Mit meiner Aussicht habe ich großes Glück, denn meinen Nachbarn haben einen wunderschön gepflegten Garten und sogar einen Teich. Nebenan ist eine Schule. Zuweilen schallt von dort viel Lärm herüber, aber meistens bin ich während dieser Zeit im Büro. Also halb so wild. Und ich kann von hier den Colonius sehen. Herrlich!

Balkon Pfefferminze - annablogie Balkon Tomate - annablogie

Mehr gibt es auch gar nicht zu sehen. Denn mein Platz an der Sonne ist sehr begrenzt. Dafür aber gemütlich. Ich freue mich sehr auf die tropischen Nächte, an denen man auch noch mitten in der Nacht im T-Shirt draußen sitzen kann …

Wie sieht es bei euch aus? habt ihr auch so einen gemütliche Platz an der Sonne oder müsst ihr wie ich im vergangenen Sommer noch los, um euch ein Sonnenplätzchen zu suchen?

©Fotos: annablogie

Eine Wand in der Farbe von Pfirsich-Sorbet

„Die Farbe erinnert mich an Eis“, hat meine Kollegin Lisa begeistert erklärt. Mich auch! An Pfirsich-Sorbet oder Melonen-Eis. Und fröhlich macht sie mich, meine neue Wandfarbe. Aus tristem Dunkelgrau ist nun endlich in einer abendlichen Spontanaktion herrlich frisches Apricot geworden. Wand in Apricot - annablogie

Ursprünglich war es mein Plan diese Wand in einem Sandton zu streichen, aber das Grau, dass ich fürs Wohnzimmer ausgesucht hatte war für den Raum zu dunkel. Mein Schlafzimmer hingegen ist wunderbar hell und groß. Eine Wand in Dunkelgrau kann der Raum vertragen, dachte ich. Doch ich habe mich geirrt. Schon während des Streichens kamen mir erste Bedenken und nun, nach 8 Monaten, habe ich es nicht mehr ertragen. Zu kühl und zu trist war das Grau für den großen Raum. Es musste Farbe einziehen. Apricot! Obwohl die Farbe auch ein bisschen in Richtung Kupfer Orange geht.

Schlafzimmer in Apricot - annablogie

Am Montag war es dann soweit. Ich bin nach der Arbeit in den Baumarkt getrabt und habe mir einen 2,5 Liter-Eimer Farbe mischen lassen, mit dem ich gerade so hingekommen bin. Drei Stunden hat die Aktion gedauert und am Dienstagmorgen konnte ich die schöne Wandfarbe dann in ihrer Pracht bewundern. Dank dem guten Polarweiss ist sie trotz dunklem Untergrund und schlechter Sichtverhältnisse nicht mal fleckig geworden. Allerdings habe ich einen dicken Muskelkater …

Aber nicht nur neue Farbe ist eingezogen. Auch ein DIY-Kupferbild aus Bastelpapier und neue Aufbewahrungskörbe, die mich am Samstag beim Bummeln angebettelt haben: „Nimm uns mit! Nimm uns mit! Wir passen perfekt zu deiner neuen Wandfarbe von der du noch nichts weißt.“

Korb in Apricot - annablogie

IKEA Lampe - annablogie

©Fotos: annablogie

Ja und jetzt ist es fertig: mein Pfirsich-Sorbet-Zimmer. Neben meiner Pfirsich-Sorbet-Wand gibt es aber noch eine weitere Neuigkeit! Ich gebe die Gewinnerin des Giveaways aus der letzten Verlosung bekannt:

Die Gewinnerin des Giveaways vom 09. Mai 2015 issssst:

Mary-Ann Uhde

111_0

©Foto: Adormio

Liebe Mary-Ann, du hast das schöne Dekokissen von Cozy Living aus dem Online-Shop Adormio* gewonnen! Ich gratuliere dir herzlich!

*Kooperation

32 m² Wohnträumchen

Wer meinem Blog schon länger folgt, weiß dass ich lange sehr beengt gewohnt habe. Drei Jahre lang habe ich mir mit meiner Mitbewohnerin 32 m² geteilt. Deshalb weiß ich ziemlich genau, was es bedeutet, es sich auf engem Raum schön zu machen. Aber es geht. Und das zeigt auch dieses wunderschöne Mini-Apartment.

Appartment 32 qm Schlafecke

Den größeren Teil des 32 m²-Apartments nimmt der Schlaf- und Wohnbereich mit Kachelofen ein. Dank großen Fenstern, weißen Wänden und hellem Holzboden wirkt das Zimmer groß und geräumig. Allerdings gibt es auch nur ein schmales Bett. Was das angeht wäre ich weniger kompromissbereit. Ich weiß aber ehrlich gesagt auch nicht, wo die Bewohnerin dieser Räumlichkeiten ihre Kleidung aufbewahrt. Aber einen Schrank oder eine Kommode könnte man hier wohl noch unterbringen. Ich habe auch nur eine Malm-Kommode als Schrank-Ersatz und komme wunderbar klar.

Appartment 32 qm Kamin

Appartment 32 qm Essbereich

Die Raumaufteilung des Apartments macht es möglich in der kleinen Küche einen Esstisch zu platzieren. Es gibt allerdings keinen Flur. Den habe ich in meiner 1 1/2-Zimmerwohnung aber auch nicht.

Vermutlich werden jetzt einige von euch aufheulen und protestieren, dass es kein normaler Mensch schafft, es in einer so kleinen Wohnung so ordentlich zu haben. Natürlich sieht es nicht immer so aus wie hier, aber ich behaupte, es ist zu schaffen. Man braucht einfach Disziplin. Das ist wie beim Figur halten wollen. Man muss dabei bleiben. Alles gehört immer wieder sofort zurück an seinen Platz, sonst versinkt man im Chaos. Dafür muss man natürlich ein ziemlich fanatischer Ordnungsmensch sein. Ich bin so einer eine Kandidatin. Vom Boden essen kann man bei mir nicht. Ziemlich staubig ist es auch. Aber IMMER aufgeräumt.

Appartment 32 qm Eingang Appartment 32 qm Couch Appartment 32 qm Bett Appartment 32 qm Bad

Fotos via interiorjunkie.com

Ich finde das Apartment jedenfalls ganz wunderschön und hätte ich nicht schon eine sehr vergleichbare, aber doch etwas größere Wohnung, würde ich zu dieser nicht nein sagen. Vor allem der Kamin hat es mir angetan. Er ist ein wahres Schmuckstück.

Welcher Ordnungstyp seid ihr? Herrscht bei euch oft Chaos oder räumt ihr wie ich alles immer sofort an seinen Platz zurück?

Ein Giveaway aus dem siebten Kissenhimmel

Ich schwebe gerade im siebten Kissenhimmel. Und wie auf Wolken fühlt es sich auch an, wenn ich auf meinen neuen kuscheligen hellgrünen Dekokissen liege. Erst habe ich mich gar nicht getraut, mich anzulehnen. Inzwischen möchte ich gar nicht mehr aufstehen. 

Kissen von adormio - annablogieDie schönen Dekokissen wurden  mir von Adormio* zum Probekuscheln zur Verfügung gestellt, worüber ich ziemlich happy bin, da ich schon seit Längerem das Internet nach schönen Kissen durchforste. Bisher konnte ich mich aber nicht entscheiden und freue mich nun sehr über diese frische grüne Brise auf meinem Sofa. Erst war ich ein bisschen unsicher wegen der komischen Puffel auf den Kissen, aber genau diese Puffel machen die Kissen neben der Knallfarbe so kuschelig und außergewöhnlich.

Aber nicht nur ich habe Grund zu Freude, sondern auch ihr, denn die liebe Desirée von Adormio hat mir ein weiteres 50×50 Dekokissen als Giveaway für euch zur Verfügung gestellt. Um welches Kissen es sich handelt und was ihr tun müsst, erfahrt ihr natürlich am Ende Betrags. Aber vorher zeige ich euch noch was sich sonst bei mir getan hat:

Es hat mich mal wieder in den Fingern gejuckt und ich habe im Wohnzimmer Möbel gerückt. Ganz zu Anfang sah es schon mal ähnlich aus, aber nach vier Monaten kommt mir diese Variante gegenüber der letzten jetzt doch wieder überraschend vorteilhaft vor. Immer wieder ein Phänomen.

Bei dieser Variante ist das Sofa jedenfalls sehr viel präsenter als vorher, was auch den Kissen zu Gute kommt. Aber das ist noch nicht alles: Ich habe eine meiner beiden Ikea Moppe-Schränckchen ins Schlafzimmer verbannt und stattdessen ein Ikea-Pflanzgitter aufgestellt. In Kombination mit dem Illuminationskabel, dem Kubus 4 und einer alten Apothekerflasche sieht alles gleich ganz anders aus. Die Flasche habe ich beim letzten Heimatbesuch bei meiner Frau Mutter abgestaubt. Sie hat immer die tollsten Sachen und auf dem Flohmarkt sind die Flaschen inzwischen auch leider gar nicht mehr so günstig.

Nun aber zur Verlosung ihr Lieben! Auf diesem Bild könnt ihr das Giveaway schon mal in Action bewundern:Kissen von adormio - annablogie

Der Gewinn:

Dekokissen Cozy Living Baumwollkissen Daisy (Größe: 50×50 cm, Füllung: 100% Entenfedern und Daunen)

111_0

Adormio war so freundlich und stellt dieses schöne Kissen im Wert von 39,90 Euro als Giveaway für euch zur Verfügung. Alles was ihr tun müsst um in den Lostopf zu hüpfen, ist mir hier oder unter den Facebook-Post in einem Kommentar mitzuteilen, was ihr dann mit dem hübschen Ding vorhabt. Das Teilen des Beitrags erhöht natürlich eure Gewinnchancen, denn damit hüpft ein weiters Los in den Topf. Vergesst nur nicht, mir das in eurem Kommentar mitzuteilen, damit ich das zweite Los berücksichtigen kann.

Die Regeln:
  • Du musst mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Verfasse einen Kommentar (WordPress oder Facbook).
  • Aktionsschluss ist der 09.05.2015 (00:00 Uhr).
  • Der/die GewinnerIN wird durch Losen ermittelt.
  • Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden.

Und falls euch Adormio gefällt, dann schenkt der Seite doch auch ein Like.

*Kooperation

Wunderschönes Stauraumwunder

Heute zeige ich euch ein weiteres Projekt der Architektin Clare Cousins. Ich bin absolut verliebt in dieses Raumwunder. Das Mini-Apartment ist nicht nur wunderschön ausgestattet, sondern bietet auch etliche intelligente Stauraumlösungen.

Flinders-Lane-Apartment-by-Clare-Cousins-Architects-Yellowtrace-03
Flinders Lane Apartment / Schlafzimmer

Das Flinders Lane Apartment wurde für eine kleine Familie geplant und befindet sich in einem für Melbourne typischen Altbau mit hohen Decken und viel natürlichem Licht von drei Seiten.

Warmes Holz statt kühler Mauer

In diesem Apartment wurden keinen Mauern hochgezogen, sondern durch Holzkonstruktionen praktische Wohnraum-Nischen geschaffen. Offen,  funktional, nicht allzu teuer und mit vielen vielen praktischen Regalen und Schränken ausgestattet.

Flinders-Lane-Apartment-by-Clare-Cousins-Architects-Yellowtrace-01
Schlafzimmer mit geöffneter Schiebetür
Flinders-Lane-Apartment-by-Clare-Cousins-Architects-Yellowtrace-02
Schlafzimmer hinter der verschlossenen Tür

Das Elternschlafzimmer ist durch eine dreifarbige Schiebetür vom Wohnzimmer abtrennbar. Das ermöglicht es, das Schlafzimmer vor neugiereigen Blicken zu verstecken oder es bei Bedarf in den Wohnbereich zu integrieren. Und mal unter uns, die Kombi aus hellem Holz und Apricot ist doch einfach nur wunderschön oder nicht?

Flinders-Lane-Apartment-by-Clare-Cousins-Architects-Yellowtrace-10
Wohn- / Essbereich mit Blick auf das Schlafzimmer

Die Holzkonstruktionen trennen das Elternschlafzimmer nicht völlig vom dahinter liegenden Kinderzimmer, bieten hinter Schranktüren versteckt, aber jede Menge Stauraum im Inneren des Schlafraums, als auch von außen.

Zudem bietet ein praktisches Halbgeschoss im Apartment weiteren Stauraum und darunter ist in einer Ecke sogar noch Platz für ein Mini-Homeoffice in Apricot.

Flinders Lane Apartment by Clare Cousins Architects
Küche mit goldener Armatur

Die Küche ist wird der Rest des Apartments aus hellem unbehandeltem Holz gefertigt und wirkt dank der goldenen Armatur un der weißen Arbeitsplatte sehr clean und sehr edel.

Flinders-Lane-Apartment-by-Clare-Cousins-Architects-Yellowtrace-08-e1402559965145
Das minimalistische Bad mit ein bisschen „Bling Bling“

Für ein bisschen „Bling Bling“ sorgen im Badezimmer goldene Amaturen, die in Kombi mit den weißen Fliesen ebenfalls sehr edel und alles andere als 0815 wirken.

Fotos: Lisbeth Grosmann / Design Team: Clare Cousins, Dita Beluli, Jessie Fowler

Ein schönes Beispiel, wie man es sich auch auf engem Raum richtig schön machen kann. Allerdings war der Umbau wohl auch nicht ganz so günstig. Eine schöne Inspiration ist die Wohnung aber allemal!

Tropische Nächte im Schlafzimmer

Endlich scheint die Sonne und laue Frühlingsabende laden zum Grillen im Park und zum Entspannen auf Balkonien ein. Die Sonne macht mir aber nicht nur Lust auf frische Luft, sondern auch auf frischen Wind! Und zwar im Schlafzimmer.

Ich bereue inzwischen, dass ich meine Wand im Schlafzimmer dunkelgrau gestrichen habe. Das Grau ist zwar sehr schön, aber mir steht gerade der Sinn nach hellen Farben.

Schlafzimmer Manhatten

Ich überlege also umzustreichen. In der engeren Wahl sind sehr helles Hellgrau, ein heller Sand-Ton oder vielleicht sogar Mint oder Apricot. Aber bei den letzten beiden habe ich ein bisschen Angst, dass mein Farbfanatismus für die beiden Schönlinge abebbt und ich im Herbst wieder umstreichen muss. Von einer Entscheidung noch weit entfernt (Entscheidungen liegen mir nicht so), habe ich mich auf die Suche nach stimmungsaufhellenden Wohnaccessoires gemacht und finde den Gedanken an tropische Nächte in meinem Schlafzimmer gar nicht verkehrt.

Bei Etsy, H&M Home und Pinterest habe ich einige hübsche Wohnaccessoires in Mint und Apricot für den tropischen Look gefunden. Früchte wie Ananas und Melone sind neben Papageien und Flamingos ohnehin die neuen Kirschen, Eulen und Füchse der Saison.

Im Schlafzimmer nimmt aber vor allem das Bett den maßgeblichen Teil des Raumes ein. Aus diesem Grund hat die Wahl der Bettwäsche auch großen Einfluss auf die gesamte Raumgestaltung. Mir gefällt diese Wendebettwäsche von Esprit ziemlich gut. Sie erzeugt nicht nur Tropenflair, sondern lässt sich auch super mit Mint und Apricot kombinieren.

Wendebettwäsche-Set aus Mako Satin
Wendebettwäsche-Set aus Mako Satin
Wendebettwäsche-Set aus Mako Satin
Wendebettwäsche-Set aus Mako Satin

Der nächste Clou ist dieses Ananas-Nachtlicht. Ananas, Apricot und auch noch ein praktischer Nutzen. Das hübsche Teil ist für 84 Euro zu haben und außerdem in Gelb und in Türkis erhältlich.

PIÑA COLADA PINEAPPLE LAMP by goodnight lights
PIÑA COLADA PINEAPPLE LAMP by goodnight lights

Für die perfekte tropische Nacht ist natürlich Grün unerlässlich. Dschungel-Feeling kann man mit großblättrigen Pflanzenstauden, aber auch mit bedruckten Kissen und Palmen-Postern erzeugen. Tapeten wären auch eine Option. Aber zugegeben, eine gewagte …

Beverly Palm Pillow by HOUZZ
Beverly Palm Pillow by HOUZZ
Tapete mit Palmen
Martinique in Green by Harry Hanson

Und zu guter Letzt habe ich noch eine Smartphone Wallpaper-Empfehlung in Petto. Mit diesem Phone Wallpaper (Freebie)  von Lucky Day passt sogar das Handy als nächtlicher Begleiter zur heißen tropischen Nacht:

Flamingo-Wallpaper by luckydayblog.com
Flamingo-Wallpaper by luckydayblog.com

Wie steht ihr zum Tropen-Look im Schlafzimmer? Zu gewagt oder mal etwas anderes?

Wohntraum mit knalligen Akzenten

Ich verfalle gerade in einen Farbrausch. Die Sonne lacht und ich habe Lust auf Knallgelb, Kiwigrün und Türkis. Aber natürlich sind auch Mint und Apricot weiter im Rennen. Nächste Woche gibt es dann auch neue Fotos aus dem Wohnwahnsinn mit kiwigrünen Akzenten im Wohnzimmer. Bis dahin dürft ihr mit mir aber noch die Wohnträume anderer bestaunen:

Wohnzimmer
Wohnzimmer

Auf der anderen Seite der Erde, in Melbourne, haben Anwalt Will, seine Frau Lauren, ihre 11-Monate alte Tochter Matilda, Kater Clive und Hündin Daphne in einem modernen Cottage ihren Wohntraum wahr werden lassen. Geplant hat das Haus ein Design-Team von clare cousins architects.

Hell und frisch

Bodentiefe Fenster, hohe Decken, helle Oberflächen und knallige Wohnaccessoires machen das Domizil der kleinen Familie zu einem modernen Zuhause. Vor allem die vielen gelben Eyecatcher zaubern frische in die Räumlichkeiten.

Wohn-/Essbereich
Wohn-/Essbereich

Das Farbkonzept

Die komplette Inneneinrichtung ist hauptsächlich in Weiß und hellem Holz gehalten. Aufgepeppt wird die neutrale Kombi durch knallige Akzente in leuchtendem Blau und Gelb. Ein gewagter Komplimentärkontrast, der schon etwas Einrichtungsmut erfordert, mich aber völlig überzeugt!

Esszimmer
Esszimmer

Küche und Essbereich sind dem aktuellen Trend entsprechend offen geplant und bieten jede Menge Platz für Familie und Freunde.

Sitzecke
Sitzecke

Oasen der Ruhe

Schlafzimmer und Bad sind wesentlich schlichter gehalten als die restlichen Räume. Hier dominieren Weiß und helle Naturtöne. Knallfarben sucht man hier vergeblich, was aber nicht verkehrt ist, denn diese beiden Räume dienen ja meist hauptsächlich der Entspannung und Ruhe oder dem morgendlichen Wachwerden. Vor meinem ersten Kaffee brauche ich noch keine Knaller. Egal in welcher Form.

Fotos: Brooke Holm / Styling: Marsha Golemac / Source: www.homelife.com.au

Wie gefällt euch die knallige Kombi? Da kann man schon ins träumen geraten oder nicht?