Schlagwort-Archive: grün

Stadtbalkon einfach verschönern

Das Wetter hat uns im letzten Jahr Woche um Woche das Balkon-Feeling verhagelt. In diesem Jahr läuft es glücklicherweise besser, deshalb möchte ich euch noch mal meinen Balkon zeigen, wie er letztes Jahr ausgesehen hat. Mein kleiner Stadtbalkon: der perfekte Rückzugsort für laue Sommerabende.

Schafft euch ein Zweitwohnzimmer im Grünen

2015 habe ich zum ersten Mal meinen eigenen Balkon nach Herzenslust herrichten können. Allerdings wollte ich es letztes Jahr etwas anders angehen. Deshalb habe ich mich neu orientiert und mir jede Menge Wohntextilien bei H&M Home bestellt. Darunter eine Tischdecke, Sitz- und Dekokissen, sowie den Teppich. Alles andere hatte ich schon – auch den großen Korb mit der Palme.

Balkonwetter: Kauft wetterfeste Textilien!

Es ist also im Grunde recht einfach, aus einem unscheinbaren Balkon eine kleine Sommer-Oase zu zaubern. Behandelt den Balkon einfach wie ein Zweitwohnzimmer im Grünen. Alles was im Wohnzimmer gut aussehen könnte, wird auch euren Balkon aufwerten. Aber Achtung: Scheint doch mal die Sonne, können einige Textilien sehr schnell ausbleichen. Mir ist das schon mit zwei Tischdecken passiert.

Für das schönste Balkon-Feeling auch auf einem kleinen Balkon:

  • Gestaltet euren  Balkon wohnlich.
  • Dekoriert euren Balkon, als wäre er euer Wohnzimmer.
  • Achtet darauf, dass ihr wetterfeste Textilien nutzt, die nicht ausbleichen.
  • Lichterketten oder Kerzen sorgen für ein gemütliches Ambiente bei Dunkelheit.

Jetzt fehlen eigentlich nur noch ein paar Tage Urlaub + etwas Sonne! Ich sehne mich nach ein paar heißen Tagen, an denen man bis tief in die Nacht draußen sitzen kann, um Gin Tonic zu trinken.

Balkon für den Sommer

Apropos Gin

Den Gin, den ihr hier seht, gibt es übrigens so nicht mehr. Die Flasche war ein Mirbringsel aus Bremen und ist inzwischen leer. Es gibt den Gin aber noch, nur nicht mehr unter diesem Namen: Das Label aus Bremen hat sich von TIMGIN in MITNIG umbenannt. Ich kann euch diese Sorte nur wärmstens empfehlen! Ich finde er schmeckt ein wenig nach Zimt und ist mein absoluter Lieblingsgin!

Fotos: annablogie/Anna Steffi Winterhoff

Grüner kann es kaum werden

Nach Sichtung meines neusten Pinterest-Boards, bin ich überrascht. Überrascht über meine eigene – offensichtlich neue – Farbvorliebe: GRÜN! Denn alle Wände auf den Bildern dieses Boards sind grün! Verschiedene Nuancen, aber doch grün. Ich wusste bis dato gar nicht, dass sich da eine neue Lieblingsfarbphase anbahnt. Aber gut, als Wandfarbe ist Grün auch wirklich der Knaller:

Wandgestaltung vor grünem Grund / Foto Bergstadt für StiloRum
Wandgestaltung vor grünem Grund / Foto: Bergstadt für StiloRum

Grün beruhigt, ohne zu ermüden. Grün ist lebendig. Grün lässt sich überraschend gut kombinieren.
Ich hatte dieses Pintest-Board eigentlich angelegt, um verschiedene Farb-Inspirationen für mein Schlafzimmer zu sammeln. Ich wollte alles zusammentragen – von Apricot über Rot und Dunkelblau bis Grün. Offensichtlich steht mir aber gerade der Sinn ausschließlich nach dunklen Grüntönen. Was anderes habe ich gar nicht gepinnt. Und warum auch nicht! Die folgenden Beispiele illustrieren ganz gut, warum diese Farbe sich perfekt für die Wand eignet:

www.madogbolig.dk:indretning:sovevaerelse:genveje-til-et-afslappende-sovevaerelse
Grünes Schlafzimmer / http://www.madogbolig.dk
Grüne Wand im Flur / Foto: Sara Danielsson
Grüne Wand im Flur / Foto: Sara Danielsson

Auf den nächsten Bildern ist eine komplette Wohnung in Grün gehalten. Wände, Accessoires, die Küchenanrichte etc. Das ist sehr gewagt, mir persönlich zu viel, aber es sieht wirklich fantastisch aus:

Schlafzimmer / Foto: Jonas Ingerstedt
Schlafzimmer komplett in Grün gestylt / Foto: Jonas Ingerstedt

Auch bei H&M Home ist alles sehr sehr grün. Die Spring-Kollektion 2016 kommt mit grünen Bad-Accessoires, Dschungel-ähnlichen Textilien wie Bettwäsche und Handtücher sowie Fußmatten in allen möglichen Grün-Schattierungen daher. Ein paar dieser Bad-Accessoires begrünen sogar bereits mein Bad.

Wer nicht gleich sein komplettes Schlafzimmer umstreichen möchte, kann es wahlweise auch mit Bettwäsche versuchen. Diese hier finde ich einfach nur wunderschön und frage mich, ob sie nicht auch zu meiner Apricot-Wand passt … Was meint ihr?

MARC O'POLO ELVA MAKO-SATIN-BETTWÄSCHE Green
MARC O’POLO Bettwäsche Elva in Grün

Das wäre dann eine ähnliche Farbkombi wie bei Lisanne van de Kliff (nur umgekehrt). Ihr müsst übrigens auch unbedingt auf ihrem tollen Blog vorbeischauen! Sie ist so unfassbar schön eingerichtet!

Schlafzimmerstyling in Grün:Rosa von Lisanne van de Klift
Schlafzimmerstyling in Grün:Rosa von Lisanne van de Klift

Grün ist auch die Farbe der Hoffnung und deshalb hoffe ich, ich konnte euch inspirieren!

Tropisches Umstyling fürs Mini-Bad

Premiere! Mein Bad habe ich euch noch nie gezeigt. Es ist auch nur circa 2 Quadratmeter groß und muss entsprechend eher praktisch als schön sein. Doch am Samstag bin ich bei H&M Home kurz durchgeknallt und habe jede Menge neue Tropen-grüne Bad-Accessoires geshoppt. Jetzt habe ich meine eigene kleine Wellness-Oase.

Eingezogen sind ein neuer Duschvorhang, Badematten in Mint, ein Seifenspender, ein Zahnputzbecher, neue Gästehandtücher und —damit alles gut zusammenpasst — ein selbstgehäkeltes Schmuckkästchen aus mintfarbenem Textilgarn.

Badezimmer_badematte_annablogie

Im letzten Jahr war Apfelgrün für mein bisher in Grau gehaltenes Bad geplant. Das ist circa 12 Monate her und aus dem Apfelgrün ist nun ein dunkles Tropengrün und eine ordentliche Portion Mint geworden. Es sieht richtig edel aus. Dummerweise habe ich beim Kauf nicht bedacht, dass meine Armaturen silber sind. Jetzt bräuchte ich eigentlich auch noch schicke matt-schwarze Badarmaturen. Beispielsweise die HV4 von Vola! Hach, ich träume mal weiter und erfreue mich derweil lieber an den Dingen, die ich mir leisten kann.

Und die reichen ja auch absolut! Ich bin wirklich froh, dass ich mir die neuen Accessoires gegönnt habe. Ich halte mich jetzt richtig gerne in meinem Mini-Bad auf. Und auch wenn Duschvorhänge relativ lästig sind, so haben sie eine wirklich gute Eigenschaft: Mit ihrer Hilfe kann man im Handumdrehen den gesamten Badezimmer-Look verändern!

*NICHT gesponsert! 

Fotos: annablogie/Anna Steffi Winterhoff

Balkonien: Kommt ihr mit in mein Mini-Paradies?

Es ist endlich soweit! Zeit mit einem schönen Glas Wein die lauen Abende auf dem Balkon zu genießen. In meinem Fall hat das aber nicht nur etwas mit dem Wetter zutun. Nein, er ist endlich fertig, mein kleiner Stadtbalkon. Kommt ihr mit mir raus?

Es ist noch nicht alles perfekt, was daran liegt, dass ich nicht genau wusste, was ich will und auch nicht alles neu kaufen möchte. Ich hätte gerne andere Stühle, aber wozu neue kaufen, ich habe ja welche. Ich hätte gerne eine weiße Hausfassade, aber ich glaube mein Vermieter sieht das anders. Der Balkon-Boden gefällt mir nicht, aber der Balkon ist schräg. Wer schneidet mir die Platten zurecht? Aber ich habe das Beste daraus gemacht und fühle mich sehr wohl auf meinem Balkönchen.

Ein paar meiner Balkon-Accessoires habe ich von meiner lieben Vormieterin und Freundin Kerstin übernommen. Beispielsweise die Metall- und Hängekörbe am Geländer. Die Tischdecke, die Stühle und das Pflanzgefäß habe ich schon länger. Alles Mitbringsel vom Schweden.

Blumenpracht soviel der Platz hergibt

Balkon Blumendetail - annablogie

Und wie man unschwer erkennen kann, sind nicht nur die oben erwähnten Wohnaccessoires von IKEA. Ich hatte noch zwei Gutscheine und habe am Samstag einen kleinen Ausflug in den gelb/blauen Cube gemacht. Von meinem Ausflug habe ich das Pflanzenregal, diverse Übertöpfe, Hortensie, Lavendel, die Tomate und den Outdoor-Teppich mitgebracht. Und ich bin so froh, dass ich diesen Teppich gekauft habe. Der macht echt was her und verdeckt viel von dem hässliche Boden.

Die Küchenkräuter sind schon im Winter bei mir eingezogen. Leider haben sie den Klimawechsel von drinnen nach draußen noch nicht verkraftet. Ich hoffe sie erholen sich noch.

Herrliche Aussicht

Mit meiner Aussicht habe ich großes Glück, denn meinen Nachbarn haben einen wunderschön gepflegten Garten und sogar einen Teich. Nebenan ist eine Schule. Zuweilen schallt von dort viel Lärm herüber, aber meistens bin ich während dieser Zeit im Büro. Also halb so wild. Und ich kann von hier den Colonius sehen. Herrlich!

Balkon Pfefferminze - annablogie Balkon Tomate - annablogie

Mehr gibt es auch gar nicht zu sehen. Denn mein Platz an der Sonne ist sehr begrenzt. Dafür aber gemütlich. Ich freue mich sehr auf die tropischen Nächte, an denen man auch noch mitten in der Nacht im T-Shirt draußen sitzen kann …

Wie sieht es bei euch aus? habt ihr auch so einen gemütliche Platz an der Sonne oder müsst ihr wie ich im vergangenen Sommer noch los, um euch ein Sonnenplätzchen zu suchen?

©Fotos: annablogie

Apfelgrüne Kur fürs Bad

Nicht nur in meinem Wohnzimmer kitzelt mich die Lust auf Frühling. Auch mein bisher sträflich vernachlässigtes Bad schreit nach einer Frischekur. Bisher habe ich dort nur graue Accessoires. Es fehlt also Farbe und irgendwie steht mir der Sinn gerade nach Grün. Ob das wohl mit den neuen Trends der imm 2015 zusammenhängt? Nicht unmöglich, dass ich nach acht Stunden Messe etwas brainwashed von den viele grünen „Akzenten“  bin. Mir steht jedenfalls plötzlich der Sinn nach apfelgrünen Bad-Accessoires:

Fündig geworden bin ich bei Esprit Home. Dort gibt es jede Menge Badtextilien- und Accessoires in saftigem Grün und dazu Grau. Besonders schön finde ich neben dem knalligen Kuschelteppich aber auch den dunkelgrauen Wendeteppich. Das kombiniert mit meinem grau-weißen Punkte-Duschvorhang könnte richtig hübsch aussehen.

Esprit im Bad - annablogie

 

Dazu stelle ich mir eine silberne Mülltonne im Miniformat unter dem Waschbecken und eine Blumenampel mit Sukkulenten vorm Fenster vor. Die BITTERGURKA Blumenampel gibt es allerdings erst ab Februar 2015 bei Ikea. Aber das dauert ja auch nicht mehr lange …

Wie steht ihr denn zu Apfelgrün im Bad?

Fotos: Better Homes & GardensEsprit Home, Ikea, Wenko

imm cologne – Trendreport 2015

War das wieder aufregend! In der vergangenen Woche gab es während der Möbelmesse imm cologne die neusten internationalen Einrichtungstrends zu bestaunen. Wie immer völlige Reizüberflutung vom Feinsten! Und auch in diesem Jahr konnte ich mich kaum satt sehen. Die wichtigsten Neuerungen habe ich für euch zusammengestellt: Vintage-Gemütlichkeit, ausladende Sofas, die Farben Grün und Grau, Samt-Oberflächen und und und … 

imm 2015 annablogie

Es grünt so grün …

… in Mint, Meergrün, Apfelgrün, Olive, Jade oder Dunkelgrün: Ob Wandfarben, Polstermöbel, Schänke, Regale und Accessoires – alles auf der imm cologne leuchtet in unterschiedlichen Grün-Nuancen. Das vermittelt eine harmonische Atmosphäre und lässt sich wunderbar mit großzügigen Pflanzen kombinieren. Wie ihr wisst schwärme ich ja für Mint. Auch Olive gefällt mir ausgesprochen gut. Aber soviel Grün auf einmal? Daran muss ich mich gewöhnen. Aber kombiniert mit sanften Puder- und Erdtönen ein schöner neuer Trend.

Drahtige Zeiten auf der imm cologne

Wo man auf der imm cologne 2015 hinsieht: drahtige Metallobjekte. Ob als Obst- oder Papierkorb, Wandregal, Stuhl oder Kerzenhalter – Accessoires und Wohnobjekte aus feinen Metallstreben sind derzeit der Renner im Interiorbereich. Kein Wunder! Die Accessoires sehen einfach großartig aus. Ich bin schon lange ein großer Fan dieser hübschen Teile von Menu, ferm living oder house doctor. Ihr doch auch oder nicht?

Grau in Grau

Erst im November habe ich mir eine meiner Schlafzimmerwände dunkelgrau gestrichen und befürchtete der Ton wäre viel zu dunkel. Aber genau das scheint einer der neuesten Trends der imm cologne 2015 zu sein: Grau in Grau. Graue Wände, graue Möbel, graue Tische, graue Lampen. Schlichte Eleganz durchbrochen von Messing und Gold und Grünpflanzen. Schön anzuschauen ist dieser dunkle Trend in jedem Fall.

Zeitreise in eine neue Gemütlichkeit?

Ein bisschen wie bei Oma habe ich mich in vielen der High End-Wohnbereiche gefühlt, denn es geht zurück in die 50er und 60er. Neue Möbel und Accessoires sind inspiriert von den Formen und Farben dieser Zeit. Sessel aus dunklem Holz, gepolstert in kräftigen Tönen, dazu Couchtische mit dunkelbraun melierten Marmorplatten, viele Hängeleuchten und auch hier Messing und Gold – wohnen im Retro-Stil ist wieder angesagt. Ein bisschen wie in einem alten James Bond-Steifen. Über das Erscheinen von Roger Moore hätte ich mich am Stand von porada nicht gewundert.

Ganz wichtig 2015: große, weiche Samt-Sofas im Vintage Look, darauf möglichst viele Kissen und daneben kleine Schränkchen, Beistelltische, Poufs, Hocker und Kuschelteppiche. Es wird also gemütlich. Wohnungen sollen zu einem Ort der Entschleunigung werden und zum gemütlichen Miteinander einladen. Mich schrecken die Samtriesen etwas ab. Sie sehen zwar gemütlich aus, aber auch sie sind ein bisschen omalike. Auf Holzbeinen im skandinavischen Retro-Look finde ich die Samtoptik wiederum sehr schön. Dank des filigranen Aufbaus wird man nicht völlig erschlagen.

Indoor Gardening auf der imm cologne

Ein Garten in den eigenen vier Wänden: Dieser Trend erfreut sich immer größerer Beliebtheit und macht es möglich, auch auf kleinstem Raum Pflanzen so zu arrangieren, dass sie sich wie natürlich in das Gesamtgefüge der Wohnung integrieren. Ob ein Urban Jungle im Wohnzimmer oder ein Kräuterbeet in der Küche: Indoor Gardening ist ein Trend für die Seele.

Fotos: annablogie/Anna Steffi Winterhoff

Die Tage zeige ich euch dann bestimmt noch einige weitere persönliche Highlights der imm cologne. Aber jetzt möchte ich erstmal wissen, wie euch die Trends gefallen? Ist etwas für euch dabei?