Alle unter Design verschlagworteten Beiträge

ixxi - Studio Boot

Verliebt in ixxi

Update. Ich habe mich verliebt. Erschreckend, wie schnell das ging … Da bin ich doch nur zu Recherchezwecken auf der Internetseite von ixxi gelandet und sofort hat es mich erwischt. Das Wandsystem und die Motive haben es mir angetan. Genau das Richtige für alle, die für ihre vier Wände etwas besonderes suchen! ixxi ist ein flexibles und sehr dekoratives Wandsystem, welches man mit Hilfe von Verbindungskreuzen und Karten in jede beliebige Form bringen kann. Wanddekoration für Individualisten Man kann bei ixxi seine eigenen Bilder für Collagen oder Vergrößerungen hochladen oder auch unter den zahlreichen Motiven in der Bildgalerie wählen. Hier gibt es aber keine 0815-Vorlagen: Das Unternehmen arbeitet neben verschiedenen Museen auch mit Partnern wie Walt Disney zusammen. Das Pixel-Schneewittchen und das minimalistische Porträt von Ariel  haben es mir besonders angetan. Dafür muss man natürlich den passenden Raum haben. Aber ixxi hat nicht nur Mickey, Minnie, Ariel und Schneewittchen im Sortiment hat: Auch Star Wars-Fans finden hier die passende Wanddeko. Wandinspiration für jeden Geschmack Unter „Wie funktioniert es“ wird in vier Schritten gut verständlich erklärt, wie das …

Couchsurfing für hyggeligen Wohnkomfort

Bunt oder schlicht? Ecksofa oder Dreisitzer? Designerstück oder doch lieber die günstige Variante? Ich bin auf der Suche nach einem neuen Sofa und das ist gar nicht so leicht.  Aber inzwischen habe ich 5 Exemplare gefunden, die mir richtig gut gefallen. Leider alle sehr teuer. Aber man kann ja mal ein bisschen träumen. Bevor ich euch meine Favoriten vorstelle, habe ich aber einige wichtige Tipps zum Thema Sofakauf für euch. Denn legt man sich ein etwas teureres Stück zu, sollte man sich wirklich sicher sein, ob es allen Ansprüchen genügt. Ich lege beispielsweise großen Wert auf Flexibilität. Inzwischen sind viele modulare Sofasystem erhältlich, die sich individuell an Räume anpassen lassen – darunter Sofas von Cubit, Muuto oder COR. Das perfekte Model finden Der Zweck bestimmt die Form. So reicht beispielsweise für ein Besuchersofa, auf dem vorwiegend gesessen wird, eine Tiefe von 80 Zentimetern. Ein Sofa, auf dem man es sich richtig gemütlich machen möchte, sollte dagegen mindestens 100 Zentimeter tief sein. Die richtige Farbe auswählen Bei dieser Entscheidung ist es wichtig, die dominanten Farben im Raum …

Willowvane Mugs

Keramik: Cups, Mugs, Bowls & Plates

Töpferware klingt erstmal richtig schön altbacken. ABER: Das Kunsthandwerk feiert ein Comeback. Genau wie Makramee-Wandbehänge, Messingobjekte oder Kakteen erobern sie derzeit unsere Wohn- und Esszimmer zurück.  Keine Überraschung, sehnen wir uns doch alle nach ein bisschen hyggeligem Individualismus. Heute zeige ich euch, wie schön Keramik sein kann. 5 junge Labels mit einem Händchen für Keramik Aktuell widmen sich viele junge Design Studios wieder der traditionellen Handwerkskunst – darunter dem Töpfern. Keramik ist also wieder salonfähig. Heute möchte ich euch meine fünf Favoriten aus diesem Bereich vorstellen. Allesamt Experten für außergewöhnliche Keramikkunst. Mit viel kreativer Energie polieren sie das angestaubte Image des Kunsthandwerks wieder auf und machen es zum Must-Have in den Wohnzimmern von Interior-Fans. Das Wort Keramik stammt übrigens aus dem Altgriechischen: keramos (κέραμος) war die Bezeichnung für Tonminerale und die aus ihm durch Brennen hergestellten formbeständigen Erzeugnisse. Arrow + Sage Fotos: Arrow + Sage Anna Eaves ist die talentierte Designerin und Keramikkünstlerin hinter Arrow + Sage, ihrem Studio in Raleigh, North Carolina. Von dort stammt Anna auch und erlernte das Töpferhandwerk traditionell von ihrer Mutter.  Wahrscheinlich gar nicht so ungewöhnlich für die Region, denn North Carolina …

Stand von Vosges Paris

imm cologne: eine Welle von Eindrücken

Die imm cologne: Was soll ich sagen? Wie in jedem Jahr reißt mich eine Welle von Eindrücken mit, wirbelt mich durch die Gänge der Hallen und spült mich am Ende – müde, aber inspiriert – zurück in meine kleine urbane Höhle. Hier sitze ich nun, umgeben von meinen Alltagsmöbeln und versuche aus dieser Informationsflut die Quintessenz herauszufiltern.  Nach Sichtung meiner Fotos, zeichnen sich für mich vier große Trends sehr deutlich ab: der Wunsch nach Natürlichkeit, das Bedürfnis nach mehr Wohnlichkeit, die Sehnsucht nach Entschleunigung und der Mut zur Farbe. Trend 1: Der Wunsch nach Natürlichkeit wächst Wer sich ein bisschen auf der imm cologne umgeschaut hat, hat sicher ebenfalls schnell erkannt, dass der Anteil an Pflanzen und grünen Akzente in Kombination mit natürlichen Materialien wächst. Die Natur erobert unsere Wohnräume. Überall werden Möbel, Wohnaccessoires und Wände in den verschiedensten Grün-Nuancen präsentiert – dunkelgrüne Töne dominieren aber ganz klar. Kombiniert wird mit Filz, Leder – vorwiegend cognacfarben – und edlen Hölzern sowie Pflanzen. Bestes Beispiel der #immspired-Stand von Bloggerin Désirée von Vosges Paris: Aber auch viele Designer kommen dem Wunsch nach …

Grüner Spind

Industrial-Style: Raumwunder Spind

Ob minimalistisch oder verspielt, ein Spind passt in so gut wie jede Wohnung, denn oft wirkt gerade ein Mix aus verschiedenen Stilen besonders stylisch. Und das Beste: So ein Metallschrank bietet eine Menge Platz zum Verstauen – auch auf engstem Raum. Wer meinem Blog regelmäßig liest, weiß, dass ich ein Faible für Stilmix habe. Mein Schlafzimmer ist eher mädchenhaft, während in meinem Wohnzimmer neben skandinavischen Möbeln auch etwas Boho-Chic eingezogen ist. Nun spiele ich mit dem Gedanken mir etwas Industrial Style in Form einer Art Garderobe in meinen Eingangsbereich zu holen. Das wäre endlich eine stylische und praktische Alternative zu den Haken an meiner Wohnungstür, an der ALLE meine Jacken hängen. Und ich habe viele Jacken, was alles andere als gut aussieht. Um dieses Chaos zu verbannen, habe ich mich auf die Suche nach einer Lösung gemacht. Schlanker Schrank statt Chaos-Garderobe Die unaufdringlichen Metallschränke, den meisten aus Schwimmbädern und Sporthallen bekannt, gibt es in unterschiedlichen Farben, Größen uns Ausführungen, entweder neu oder gebraucht zu kaufen. Besonders stylisch sind natürlich gut erhaltene Vintage-Stücke, aber zum einen sind sie schwer zu finden und …

Die X-MAS Männer-Geschenke

Mit großen Schritten geht es schon wieder dem Fest aller Feste entgegen. Auf vielen Blogs finden gerade die schönsten Adventskalender-Gewinnspiele statt. bei mir findet ihr hingegen zehn richtig coole Männer-Weihnachtsgeschenkideen. Holzuhr von Kerbholz Ein super Hingucker sind die Holz-Armbanduhren von Kerbholz. Bei den Holzuhren mit schweizer Ronda Uhrwerk werden Holzarmband und Gehäuse komplett aus einem Stück Holz gefertigt.  Sie sehen sehr edel aus und sind, wie ich finde, etwas ganz besonders. Es gibt die Uhren natürlich noch in vielen anderen Ausführungen. Auch für die Ladies. Das Modell „LAMPRECHT AHORN HOLZUHR“ kostet 109,00 €. Kaufen könnt ihr die Uhren übrigens auch online bei Uhren4You. Notebooktasche von Chiquita Jo Ein edles Geschenk ist auch diese Notebooktasche. Sie ist aus Baumwollstoff, Leder und Volumenvlies genäht und mit einem Knopf aus Wasserbüffelhorn veredelt. Praktischerweise hat die Tasche ein grosses Fach aus Leder für Notizhefte und Kabel sowie drei kleine Fächer unter anderem für Handy, Mp3Player, Stift oder Visitenkarten. Ihr findet die Notebooktasche von Chiquita Jo bei DaWanda auch noch in weiteren Ausführungen und Farben für 45 €. GØLD´s Beardøl Massiv Dieses Bartöl von GØLD´s habe ich auf dem Stijl-Desinmarkt in Düsseldorf am echten Bart testen dürfen. Es riecht …

Akzente setzen mit Trommelstöckchen

Wohnideen: Soll der Winter doch kommen

In letzter Zeit herrscht bei mir Chaos.. Ich komme nicht zum Aufzuräumen. Das passiert mir eigentlich nur, wenn ich viele viele andere Dinge im Kopf habe. Am Sonntag habe ich endlich mal wieder klar Schiff gemacht und mit einfachen Mitteln für mehr Gemütlichkeit gesorgt. Das könnt ihr auch. Ich habe ein paar Tipps für euch. Deko für winterliche Gemütlichkeit Die Zeitumstellung ist für mich alljährlich der Startschuss, es mir gemütlich zu machen. Die Deko wird noch herbstlicher, als sie ohnehin schon ist, ich krame meinen Leuchtstern hervor und hole die Kuscheldecken aus dem Bettkasten. Gemütlich muss nicht gleich kitschig sein Um es euch gemütlich zu machen benötigt ihr weder kitschige Ton-Kürbis-Kerzenhalter auf dem Esstisch, noch glitzernde Deko-Sterne an jeder Ecke: Setzt warme Farben ein: Ob Blumen, Kissen oder Accessoires, schon kleine Akzente in warmen Farben sorgen sofort für mehr Behaglichkeit. Kissen, Felle und Decken: Es ist Zeit, es sich auf der Couch gemütlich zu machen. Was weich aussieht, lädt zum kuscheln ein und macht das Wohnzimmer zur Wohlfühl-Oase. Bringt Licht ins Dunkel: Nach der Zeitumstellung wird es noch …

scandinavian-interior-titelbild-annablogie

Give Away aus meinem Esszimmer

Ich habe meinen Esstisch um drei neue Mitbewohner erweitert. Das könnt ihr mit etwas Glück  auch. Zumindest um einen Mitbewohner, denn heute startet eine kleine Verlosung bei annablogie. Dazu aber am Ende des Artikels mehr. Erst möchte ich euch natürlich alle neuen Bewohner des Wohnwahnsinns vorstellen. Während die meisten von uns große Teppiche auf den Boden legen, habe ich mir einen für meinen Esstisch gekauft. Schon eine ganze Weile habe ich mit einem Mini-Format meines House Doctor-Teppichs im Schlafzimmer geliebäugelt, da stolpere ich in Hamburg, unterwegs mit Igor von Happy Interieur Blog und Ricarda von 23QM Stil, bei Human Empire über dieses bedruckte Schmuckstück. Ein absoluter Spontankauf, aber ich bin richtig happy! Der Teppich macht sich perfekt auf meinem Esstisch. In Kombination mit den weißen und den neuen schwarzen Stühlen sowie den ausgewählten Accessoires (Kerzen und Spiegel von Strauss Innovation, Pfeffer und Salz von Lambert, Bierfläschchen von Schädelbräu) ist ein wirklich harmonisches Zusammenspiel entstanden. Noch besser, als ich es mir vorgestellt habe. Ich finde meinen Esstisch schon lange zu dunkel und eine Tischdecke erschien mir irgendwie altbacken. Da …

Möbel von Nina Mair

Immer auf der Suche nach neuem außergewöhnlichem Design und tollen Möbeln, habe ich Nina Mair entdeckt und bin hin und weg von ihren Möbeln und Wohnaccessoires. Warum? Seht selbst!  Entdeckt habe ich Nina Mair durch ein Bild ihrer Mashrabeya-Kommode in meinem Pinterest-Feed. Die Fronten der hölzernen Kommode sind coral-farben und mit einem zeitgenössischen Muster im Moiré Effekt gestaltet. So schön, dass ich sofort wissen wollte, wo ich so eine Kommode herbekomme. Dabei bin ich natürlich auf weitere Designstücke im Online-Shop der Tiroler Designerin gestoßen. Alle wunderschön und sehr außergewöhnlich. Die Mashrabeya-Kommode Der Name der Kommode wurde vom arabischen Begriff Maschrabiyya abgeleitet. Als Maschrabiyya bezeichnet man in der traditionellen islamischen Architektur dekorative Holzgitter, die als Fenstergitter oder Balkonverkleidungen in Wohnhäusern und Palästen zum Einsatz kamen. Das Funktionsprinzip dieses Architekturelementes wurde bei diesem Möbelstück übernommen. Dinge die hinter dem Gitter liegen werden erst beim Näherkommen sichtbar. Beistelltisch Cooper Cooper hat es mir auch sehr angetan! Das Tischchen ist traditionellen ägyptischen Kochsieben nachempfunden, die aus einem runden Holzrahmen und einer darin eingespannten Gitterstruktur bestehen. Die außergewöhnliche und filigran wirkende Tischplatte ist abnehm- und als …