Das Schlafzimmer

Wohntraum: Ein russisches Umbau-Märchen

Ein begrenztes Budget von 800 Tausend Rubel (knapp 11.000 Euro) für den gesamten Umbau eines Wohnraums – inklusive Werkzeug, Möbel und Dekoration: Klingt viel? Klingt wenig? Bei diesem großartigen Ergebnis hätte ich mit mehr gerechnet. Das junge Team des Architektur-Studios INT2 ARCHITECTURE aus Sankt Petersburg hat hier tolle Arbeit geleistet. Ich bin ganz verliebt und würde sofort einziehen.

Der Wohn-/Essbereich

Der Essbereich

Von Anfang bis Ende: ein ganzheitliches Umbauprojekt

Das Ziel des Projekts: Objekte, Materialien und Gegenstände auf eine neue Art zu denken und miteinander zu kombinieren. Das ist ihnen meiner Meinung nach absolut gelingen! Inspiriert ist das Konzept des Teams aus russischen Architekten übrigens von Elementen des japanischen und skandinavischen Minimalismus. Eine Kombi auf die ich so nicht gekommen wäre.

Geräumiger Wohn-/Essbereich

Unterteilt ist die Wohnung in ein Wohnzimmer mit angeschlossener Wohnküche, einen Eingangsbereich, Schlafzimmer, Badezimmer und Balkon. Was ich sehr cool finde: Der Eingansbereich mit einem geräumigen Ankleidezimmer ist vom Wohnzimmer durch einen Raumtrenner aus vollflächigen und belüfteten Leichtbetonsteinen getrennt, die natürliches Licht durchlassen.

Grundriss

DIY: Selbstgebaute Möbel und Wohnaccessoires

Im Rahmen des Projekts wurde aber nicht nur die Wohnung umgebaut. Das kreative Team hat außerdem viele der Möbel und Wohnaccessoires mit selbstgemacht. Das Team hat sie vor Ort hergestellt oder veredelt. Darunter der Esstisch, Stühle, die Kommoden im Wohnbereich und im Schlafzimmer, die Spüle, die Nachttischlampen, die Kleiderstange, Regale in der Küche und im Kleiderschrank, Schiebetüren und und und. Die Wohnung hält viele tolle Details und Inspirationen für DIY-Fans bereit. Besonders gelungen finde ich den Esstisch und den Toilettenpapier-Halter:

Raumgestaltung: eine runde Sache

Aber nicht nur die DIY-Ideen gefallen mir sehr gut, denn da ist ja nichts dabei, was man so nicht schon mal irgendwo gesehen hat. Was das Ganze so besonders macht, ist das Zusammenspiel der verschiedenen Materialien und Farben. Die Details aus Leder, Glas und Metall harmonieren perfekt mit dem hellen Holz des Bodens und der Verkleidungen. Der Leichtbeton im Wohnbereich verleiht der Wohnung zusätzlich einen modernen industriellen Loft-Charme. Abgerundet wird die Raumgestaltung durch die gelungene Wandgestaltung in dunklen Grüntönen , die sich überall in der Wohnung wiederfinden.

Bilder: INT2 ARCHITECTURE

Wie gefällt euch das Ergebnis? Würdet ihr einziehen, um es euch dort gemütlich zu machen?

2 Kommentare zu „Wohntraum: Ein russisches Umbau-Märchen“

    1. Naja, es ist ja das Projekt eines Architektur-Studios – noch ohne echte Bewohner. Solange da niemand wohnt und Leben in die Bude bringt, ist das doch normal. Gemütlich machen kann man es sich dann immer noch. Denkst du nicht?

      Liebe Grüße
      Anna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s