Ecksofa Hudson (Foto: Fashion for Home)

Man darf ja mal wohnträumen …

Ich werde noch verrückt. Wirklich! In meiner Wohnung gibt es gleich vier Dinge, die ich wirklich unglaublich gerne und am liebsten auf der Stelle austauschen möchte. Aber zum einen kann man nicht alles haben und zum anderen habe ich eigentlich für keinen meiner Wohnwünsche annähernd genug finanzielle Mittel.

Ganz oben auf der Liste: ein neues Sofa. Meines ist klein und ungemütlich. Als Schlafmöbel-Ersatz hat es glücklicherweise ausgedient, aber für gemütliches couchen eignet es sich genauso wenig. Und ich hätte soooo gerne ein kuscheliges Ecksofa. Gerade jetzt wo es draußen so ungemütlich wird. Ich finde das Ledersofa Hudson von Fashion for Home sehr schön, wobei ich mich auch mit einem hellgrauen Textilbezug anfreunden könnte, um die Kosten zu halbieren. Aber mit dem Leder-Bezug ist das Sofa mein absoluter Favorit.

Ecksofa Hudson (Foto: Fashion for Home)
Mein Traum-Ecksofa: Hudson  / gefunden bei Fashion for Home)

Was haben wir da noch? Ach ja, meine Küche. Okay, sie funktioniert, aber schön ist anders. Vor allem mein Hängeschrank — ein Erbstück meines Vor-Vor-Vor-Mieters — ist mir ein Dorn im Auge. Hänge ich ihn ab, muss ich aber sicher das ganze Zimmer streichen. Gaaaaah! Das möchte ich nicht! Sei es drum.
Das hier ist jedenfalls die Küche von Pepper vom schönen Blog heimatbaum und so stelle ich mir in etwa meine Traumküche vor. Hell, mit viel Grün und natürlich mit viel persönlichem Charme. Wobei ich mich vermutlich für eine Arbeitsplatte aus hellem Holz und schwarze Griffe an den Fronten entscheiden würde. Aber ich finde, Pepper hat das ziemlich gut gemacht. Pepper, wann wird deine Wohnung frei?

Schönste Küche von Pepper vom Blog heimatbaum
Schönste Küche / gefunden bei Pepper vom Blog heimatbaum)

Dann ist da natürlich noch der Turnhallen-Krankenhaus-Fliesen-PVC-Boden, der nicht nur schon bessere Zeiten erlebt hat, sondern auch einfach fies ist. Aber der bleibt wohl so, bis ich irgendwann ausziehe. Aber wenn, würde ich einen in dieser Art wählen:

Wunderschöner heller Holzboden. (Foto: eilersen.eu)
Wunderschöner heller Holzboden / gefunden bei eilersen.eu

Nun zu meinem Raumtrennerproblem. Mitten in meinem Wohnzimmer-Schrägstrich-Esszimmer-Schrägstrich-Küche steht ein IKEA Kallax, dass ich zwar mag, aber das an dieser Stelle den Raum nicht unbedingt schöner macht. Natürlich teilt es ihn auf, aber eben nicht schön. Nun denke ich schon eine Weile über eine Einbaulösung zum Beispiel von GANTZ oder einem ähnlichen Hersteller nach. Schön schmal, gerade genug Platz um ein paar Bücher ins Regal zu stellen und natürlich soll er bis zur Decke reichen. Eine Art Wohnwand, dann hätte ich auch endlich so etwas wie einen Eingangsflur.

Schöner hoher Raumteiler (Foto: Flötotto)
Schöner hoher Raumteiler / gefunden bei Flötotto

Aber maßgeschneidert ist das sicher nicht ganz günstig. Nichts desto trotz finde ich die Lösung sehr schön und mit einem herkömmlichen Regal von der Stange bekomme ich das einfach nicht so hin. Habt ihr Erfahrung mit so einer individuellen Lösung? Und natürlich stellt sich hier auch die Frage, was passiert, falls ich ausziehe.

Ich befürchte ja fast, dass alle Wohnwünsche bis auf das Sofa ein Traum bleiben. Vielleicht wird es in der nächsten Wohnung besser …

Fotos: siehe Bildunterschriften

5 Kommentare zu “Man darf ja mal wohnträumen …”

  1. Wow, der Blog inspiriert mich immer wieder von neuem! 🙂
    Ich denke es geht eigentlich jedem so, dass man etwas am liebsten einfach austauschen würde. Mein Bürostuhl und mein Aktenschrank sehen auch aus, wie aus den wilden 70ern. Ich denke es wird Zeit für ein neues Arbeitszimmer! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s